classic-motorradsport.de
 

News

Termine

Veranstaltungen

Porträts

Ergebnisse

Galerie

Stories

Technik

Links

Meisterschaften

Tipps

Dies und das

Pressespiegel


News:



16. April 2009
Saisonvorbereitung mit Geschicklichkeitsprüfungen und Lichtschrankenfahren in Schalksmühle/Sauerland


Am Samstag den 25.04.2009 veranstaltet der Oldtimerstammtisch Schalksmühle unter Federführung von Rudi Mähler ab 14 Uhr ein Geschicklichkeitsturnier für Oldtimer-Motorräder an der Spormkerschule neben der freiwilligen Feuerwehr. Wer keinen Oldie hat kann auch mit seinem normalen Motorrad starten. Es gibt Pokale und Sachpreise zu gewinnen. Würstchen, Kaffee und Kuchen und auch Bier gibt es für kleine Preise.
Zusätzlich baut der KRC-Kierspe eine Lichtschranke auf. Hier werden dann die aktiven Fahrer aus dem ADAC Classic Revival Pokal die Möglichkeit haben, sich an der Lichtschranke für die kommenden Veranstaltungen auf die Gleichmäßigkeitsprüfungen vorzubereiten. Auch die Geschicklichkeitsprüfungen nehmen die CRP-Fahrer zur Saisonvorbereitung gerne wahr.


16. April 2009
Historischer Zementbahnsport auf dem Vormarsch!


Im Rahmenprogramm eines Steherrennens mit internationaler Beteiligung, ausgerichtet vom Radclub RC Schwalbe 03 Solingen am Ostermontag den 13.04.2009, starteten auch 15 Solorennmaschinen und 3 Gespanne auf der 384m langen Zementbahn in Solingen. AWD-Team-Chef Thomas von der Bey hatte den Kontakt zu dem Radclub in Solingen hergestellt. Der Veranstalter war von der Idee, mit historischen Rennmaschinen, die auch schon zum Teil auf der Zementbahn in den 50er Jahren gestartet sind, sehr angetan. Das AWD-Team war mit 4 Solorennmaschinen, 2 Renngespannen und einem Tourengespann präsent. Weiterhin waren u.a. 4 AWO-Simson Rennmaschinen, 2 DKW´s, 1 Moto Morini 175ccm mit dem ehemaligen DHM-Meister Detlev Stücher aus Düsseldorf, 1 Roconova-Rennmaschine Bj. 1924, eine Ex-Werks Dürkopp Bahnrennmaschine mit 150ccm aus den 50er Jahren, gefahren von Rallye-Ass Uwe Goedereis aus Löhne, der auch die weiteste Anreise hatte und bei diversen Zementbahnrevivals immer am Start zu finden ist. Matthias Siebenhüner aus Bergisch Gladbach startete mit seiner Puch S4 Rennmaschine, sein Sohn, Sascha wechselte sich mit Freundin Anna-Lena Schley auf einer bereits erwähnten AWO ab. Anna Lena startete auch mit ihrer KREIDLER Florett RS, mit der sie im ADAC Classic Revival Pokal 2008 den Jugendpokal gewonnen hat. Weiterhin aus dem CRP am Start, neben dem Siebenhüner-Team, Armin Redmer aus Hattingen auf der Werks AWD-JAP R350 Bj. 1924, der mittlerweile auf der Bahn „richtig auf den Geschmack“ gekommen ist.
Bis Mittags lag die Bahn in dichtem Nebel, sodass man die gegenüberliegende Kurve nicht sehen konnte. Nachmittags kam aber die Sonne heraus und man hatte auf der Bahn mit den beiden ca. 38 Grad überhöhten Kurven fast perfekte Bedingungen und vor allem den entsprechenden Fahrspaß. Man konnte sehen und hören das alle Fahrer „äußerst gleichmäßig“ ihre Runden zogen...... Die vielen Zuschauer dankten es den Fahrern mit Applaus und begeistertem Zuwinken. Die Fahrer gingen zu fünft auf die Bahn und fuhren in jedem Lauf 5 Runden. Thomas von der Bey moderierte fachkundig jeden Fahrer mit Maschinenvorstellung und Erfolgen an und fand auch noch Zeit im AWD-Renngespann mit Sohn Ben im Seitenwagen einige schnelle Runden zu drehen. Weiterhin fuhr er zum Ende der Veranstaltung die Werks-AWD 250 mit JAP Rennmotor, mit der in den 50er Jahren der damalige berühmte Werksfahrer Werner Mazanec aus Düsseldorf 2-facher Deutscher Zementbahnmeister wurde. Im AWD-Teamzelt hatte Thomas von der Bey an den Wänden große Bilderrahmen mit Berichten, Foto´s und diversen Rennprogrammen aus den 50er Jahren von den Bahnrennen in Solingen ausgehängt. Selbstverständlich stand er den Fragen der Zuschauer, die sich für die „große Zeit“ in den 50er Jahren auf der Zementbahn interessierten, sachkundig Rede und Antwort.
Zum Ende der Veranstaltung kam der 1. Vorsitzende vom RC Schwalbe 03 Solingen, Herr Sammer und hat sich beim Koordinator der Zementbahnfahrer, Thomas von der Bey herzlich für die tolle Vorstellung aller Fahrer bedankt. Hierbei hat Herr Sammer zugesagt, bei einem der nächsten Steherrennen die Zementbahnfahrer mit ihren historischen Rennmaschinen wieder einzuladen. Th. von der Bey und die Fahrer hoffen, dass sich in der Radsportszene diese hervorragende Vorstellung der historischen Bahnrennmaschinen weiter herumspricht und das man als Attraktion für die Zuschauer zusätzlich zu den Zementbahnen in Bielefeld, Darmstadt und Solingen gerne auf weiteren Bahnen starten würde.
Ist da in Nürnberg nicht auch noch eine Bahn, auf der man vielleicht..........
Eine Rennszene von der Zementrennbahn finden Sie hier.


07. Apirl 2009
VfV-DHM Meisterschaftstabelle 2008


Endlich können wir eine Meisterschaftstabelle (noch in leichter Schräglage nach der Meisterschaftsfeier) der Deutschen Historischen Meisterschaft 2008, vom VfV ausgerichtet, veröffentlichen. Besonders haben wir uns über den 1. Platz von Ulrich Schmidt aus Felsberg auf seiner Gilera 500ccm in der Klasse F gefreut.
Vielen Teilnehmern aus dem ADAC Classic Revival Pokal dürfte U. Schmidt bekannt sein, der sporadisch auch in dieser Serie mit seiner Rallye-Gilera startet.
Die Meisterschaftstabelle finden Sie hier.


07. April 2009
VfV- und ADAC-Terminkollision am 13.09.2009


Am 12. –13. September findet die VfV Jubiläumsfahrt mit Kontrollpunkten in ganz Deutschland statt. Hier werden wohl viele VfV-Fahrer teilnehmen wollen. Gleichzeitig findet am 13.09.09 in Vehrte die 23. ADAC-Oldtimer-Rallye Wiehengebirge statt. Das ist der vorletzte Lauf zum ADAC Classic Revival Pokal 2009. Wer dann in der Meisterschaft noch ein paar Punkte braucht wird wohl hier fahren müssen.......


07. April 2009
Weitere Glanzleistungen in Sachen Terminabsprache


Eine weitere Glanzleistung in Sachen Terminabsprache findet am 9. Mai 2009 im Norden bei der 33. ADAC Rallye Fichtenhain und der 25. ADAC/MSC „Tour de Nostalgie“ in Trittau statt. Trittau und Heide liegen ca. 120km auseinander. Wer beim Classic Revival Pokallauf in Heide starten möchte, kann natürlich nicht den Lauf in Trittau fahren. Trittau zählt aber zu den 4 Läufen zum Classic Cup Nord. Wer da einen Lauf auslässt ist wohl schon weg vom Fenster, wie einer der besten deutschen Fahrer meinte, der aus dem Norden kommt. Alle Fahrer die die Hansa-Meisterschaft fahren, können nicht in Heide fahren. Alle Fahrer die die Schleswiger Meisterschaft fahren können nicht in Trittau fahren. So einfach ist das, noch Fragen?? Dann bitte beim zuständigen Gau in der Sportabteilung anrufen.....
Die Veranstalter nehmen sich hier nur gegenseitig die Starter weg und haben so weniger Euros in der Kasse. Die Teilnehmer haben weniger Starter in der Klasse und es werden dadurch im ADAC-CRP weniger Meisterschaftspunkte vergeben. Also hat im Endeffekt keiner etwas davon! Was soll man da nur noch dazu sagen......


07. April 2009
Techno-Classica 2009 in Essen


Auf der Techno Classica in Essen konnte man in diesem Jahr mal endlich genügend Motorräder sehen. Auch wenn die ca. 60 Oldies bei den ausgestellten Automobilen immer gut versteckt in der Ecke standen, aber das kennt man ja schon. Lobende Ausnahme war der Stand der Bismarck iG von Lothar Kasper aus Dannenberg der mit Harald Zawadzki aus Essen einige Bismarckmotorräder aus Radevormwald vorbildlich präsentierte. Bei BMW haben wir 3 Motorräder gesehen...... Audi ließ einige Motorräder vom DKW-Club ausstellen und zwei Münch-Mammut konnte man auch finden....
Auf dem Stand vom Veranstalter „2000km durch Deutschland“ hat man das Gesamtsiegerfahrzeug 2008 als Blickfang in das aufgebaute Start- und Ziel Tor gestellt! Es war die Horex Imperator von Hans und Margot Cramer aus Bergisch Gladbach. Damit wurde dieser tolle Erfolg der Cramers nochmals vor großem Publikum gewürdigt. Am ADAC-Stand wurde eine wundervolle weiße Mars Bj. 1920 mit längs eingebautem Boxermotor präsentiert. Auch konnte man einige große Poster aus dem Classic-Revival-Pokal an den Wänden finden.
Wer fragen zum Oldtimersport hatte, konnte diese direkt bei den Herren der Oldtimersektion stellen.
Den Vogel abgeschossen hat ein Aussteller der für ein D-Rad Bj. 1928 14990,- € haben wollte. Zum Angebot von Luxus-Automobil Oldtimerhändler Mirbach der für eine 500er Monet-Goyon, auch von 1928, 39950,-€ haben wollte, fehlten nicht nur uns die Worte........
Ein Bild von den Radevormwalder Bismarck-Betreuerinnen finden Sie hier.
Den Bismarck Direktor Lothar Kasper mit Rennleiter Herr Cules-Zawadzki finden Sie hier.
Die Bismark-Modellpalette finden Sie hier.
Die 500er Monet-Goyon finden Sie hier.


31. März 2009
Große Menge Motoröl umsonst abzugeben


Hinrich Rypke aus Kölln-Reisiek hat ja im Herbst 2008 bei der Verlosung im ADAC Classic Revival das Castrol-Öl-Paket gewonnen. Durch einen Logistikfehler der Spedition wurde aber nicht ein Paket, sondern eine Palette Öl angeliefert!
Auf Nachfrage, was mit dem zu viel gelieferten Öl geschehen soll, kam die überraschende Antwort, das Öl an befreundete Fahrer zu verteilen, da der Rücktransport zu teuer wäre. Also, wer noch einige Liter Öl ergattern möchte, soll sich schnell bei Hinrich Rypke melden. Gerne bringt er das Öl zur nächsten Veranstaltung mit. Wer H. Rypke nicht kennt, hier ein Bild vom edlen Spender.


31. März 2009
So schnell kann´s gehen....


Eine interessante Neuigkeit hört man vom AWD-Teamchef Thomas von der Bey. Im Winter hat er aus Ersatzteilen eine zweite AWD T600 mit 600ccm Columbusmotor aufgebaut. Th. von der Bey möchte in diesem Jahr einen zweiten starken Fahrer in seinem Team haben, da Armin Redmer aus Hattingen zwar diverse Meisterschaften gewonnen hat, aber die DMV-Classic-Meisterschaft mit 1,4 Punkten Rückstand auf den Sieger knapp verloren hat....... Hoch gehandelt wird Josef Jäger aus Salzkotten-Thüle. Was J. Jäger so drauf hat, konnte man 2008 bei der Rallye in Gütersloh im Harsewinkler Sandbahnstadion auf der Kart-Bahn sehen. Dort musste man ja mehr als voll fahren, um überhaupt die Sollzeit zu schaffen. J. Jäger und A. Redmer prügelten ihre Motorräder regelrecht um die Kart-Bahn. Knapper Gesamtsieg von Josef Jäger mit 1,49 Punkten nach 4 Wertungsprüfungen vor Armin Redmer....
Bei Testfahrten konnte man die „neue“ AWD T600 zum ersten mal fotografieren. Trotz Tarnung meinen wir Josef Jäger zu erkennen. Das Bild finden Sie hier.


31. März 2009
Prüf und Einstellfahrten in Werl


Am Sonntag den 29.03.2009 veranstaltete der MSC Werl im DMV e.V. ab 10 Uhr morgens sogenannte Prüf- und Einstellfahrten für Automobile und Motorräder, auf einem großen Parkplatz in einem Industriegebiet in Werl. Während im vergangenen Jahr nach einem Trainingslauf je drei Wertungsläufe gezeitet wurden, konnte man in diesem Jahr für 20,- € so oft fahren wie man wollte. Bei den Motorrädern waren ca. 15 klassische Fahrzeuge am Start. Einige Fahrer haben versucht absolut voll zu fahren. Andere fuhren ihre überholten Motoren ein. Auch fahren auf Gleichmäßigkeit konnte man beobachten. Aus der deutschen historischen Meisterschaft hatte sich Ulrich Schmidt aus Felsberg auf die 150km lange Anfahrt gemacht. Er machte an seinem DHM-Meisterschaftsmotorrad von 2008, seiner Gilera 500ccm, eine Funktionsprobe, denn der Motor war im Winter komplett auseinander. U. Schmidt war der einzige Fahrer aus der VfV-DHM-Szene.
Aus dem ADAC Classic Revival Pokal waren Michael Lanwehr aus Witten auf einer Yamaha XS 400 Original-Cup-Rennmaschine Bj. 1976 und Armin Redmer aus Hattingen am Start. A. Redmer fuhr aber nicht wie gewohnt seine AWD T600, sondern die AWD-JAP R350 Werksrennmaschine Bj. 1924 von Thomas von der Bey. Das Wetter hat es mit den Fahrern gut gemeint. Trotz einiger Regentropfen war die Strecke schnell trocken gefahren. Es kam sogar die Sonne heraus. So konnte jeder Fahrer auf trockener Strecke genügend Durchgänge fahren. Im nächsten Jahr will der MSC Werl die Veranstaltung allerdings 14 Tage später ausrichten. Es wäre dem Veranstalter zu wünschen, dass dann einige Starter mehr den Weg nach Werl finden.


31. März 2009
Ein empfehlenswertes Oldtimerbuch: Jahrbuch Motorräder 2009


Der Podszun-Verlag hat aus seiner Reihe Jahrbuch Motorräder das aktuelle Buch 2009 zum Preis von 14,90 € herausgebracht. In diesen Büchern wird ausschließlich über interessante Oldtimerthemen berichtet. Jürgen Nöll berichtet u.a. über Belgische Motorräder, Legenden am Sachsenring, Gnohm Motorräder und über die Moto Classic 2007.
Es gibt im Bericht der Moto Classic Fotos von Fahrern aus der Szene und ihren Veteranen u.a. von Benno Fricke aus Struvenhütte auf seiner BMW R42 Bj. 1927, von Manfred Zippel aus Wolfenbüttel auf seiner Wanderer 616 Bj. 1920 und Armin Redmer aus Hattingen auf seiner AWD T600 Bj. 1939, weiterhin abgebildet die Douglas Cotswold Bj. 1935 von Horst Pütz aus Euskirchen, die seltene OD TS 50 Bj. 1935 von Mathias Siebenhühner aus Bergisch Gladbach, das Grüne Elefant Zündapp KS 601-Gespann Bj. 1954 von Kurt Petri aus Köln und viele andere Motorräder. Es wird natürlich auch ausführlich über die Veranstaltung berichtet.
Weitere Autoren sind: Thomas Reinwald, der u.a. über die Firma Gritzner und Wolfgang Kalauch, den zweifachen Seitenwagenweltmeister, berichtet. Wolfgang Stein schreibt über die Entwicklung der Beiwagen für Motorräder. Klaus Uwe Hölscher stellt ein Porträt über ilo-Zweiradmotoren vor.
Wir können das Buch nur empfehlen, sehr interessant, lesenswert und nicht zu teuer.


24. März 2009
Techno-Classica vom 1. bis 5. April 2009 in Essen in der Grugahalle


Auf der weltgrößten Oldtimermesse in Essen wird in der Halle 1, ein Stand mit Bismarck Motorrädern aus Radevormwald zu finden sein. Betreut wird der Stand von Lothar Kasper aus Dannenberg an der Elbe und Harald Zawadzki aus Hagen. Beide sind Clubkameraden im KRC-Kierspe und auch die Hauptverantwortlichen für den schönen Classic Revival Pokal Lauf in Kierspe. Lothar Kasper betreibt eine Website über Bismarck Motorräder und startet im CRP natürlich auf Bismarck. Weitere Informationen über die Motorräder aus „Rade“ und über die Techno-Classica finden Sie hier.


24. März 2009
Termin-Update


Wir haben die wichtigsten Oldtimerserien und Termine in unserer Terminvorschau 2009 überarbeitet. Jetzt brauchen Sie in Zukunft nicht mehr auf verschiedenen Seiten herumsuchen. Mit einem Klick finden Sie alle Veranstaltungen hier bei uns.


24. März 2009
Rudi Mähler auf der „dicken Berta“!


In der Saison 2009 geht Rudi Mähler aus Schalksmühle im ADAC Classic Revival Pokal auf seiner Tornax 30/1 Bj. 1930 mit 600er JAP-Motor, in Fachkreisen auch als „dicke Berta“ bekannt, in der Klasse 2 an den Start. Seine Tornax S250 Bj. 1954, also seine schwarze Josefine, wird er als Reservefahrzeug in der Klasse 4 nennen.
Lothar Kasper aus Dannenberg an der Elbe wird seine berühmte 1,25 PS-Rakete, Bismarc 50ccm Moped Typ 205 VBS 1956 dieses Jahr nur in Schwarme auf der Grasbahn fahren. Bei den anderen Läufen wird er eine von seinem Bruder restaurierte Bismark M 150 K Bj. 1954 mit 150ccm Sachsmotor einsetzen.
Michael Meyer aus Frankfurt hat wohl seinen „Russlandfeldzug mit seiner Stalinorgel“, Dnepr K750 Bj. 1974 beendet und fährt in der kommenden Saison wieder ein französisches Motorrad. Er geht in der Klasse 2 mit einer Motobecane B 33 A Bj. 1932 an den Start.
R. Mähler und M. Meyer werden im ADAC Classic Revival Pokal in der Klasse sicher bestimmt ganz vorne dabei sein. Beide sind Vielfahrer und immer für eine gute Platzierung in der Meisterschaft gut.


17. März 2009
Gabriele Gompf fährt 2009 wieder BMW


In der Saison 2009 wird Gabriele Gompf nicht mehr ihre schöne Peugeot P108, 250ccm Bj. 1928 bei Rallies fahren, da das liebevoll restaurierte Motorrad ihrer Aussage nach zu viel gelitten hat und wieder diverse Schönheitsreparaturen anstehen. In der kommenden Saison wird sie wieder ihre bewährte BMW R23 250ccm, Bj. 1939 fahren.
Wie sie uns sagte, wird sie 2009 nicht mehr so oft an den Start gehen wie bisher.
Auch empfindet sie einige Terminentscheidungen als sehr ärgerlich, wie z.B. Ibbenbüren/Buchholz und Kaltenkirchen/Westfalen Lippe-Fahrt. Gerne wäre sie diese Veranstaltungen alle gefahren, aber die Veranstalter schaffen es ja nicht solche Traditions-Veranstaltungen vernünftig von den Terminen zu koordinieren. (Wir berichteten bereits am 11. Dezember 2008 zu dem Thema Terminüberschneidungen)
G. Gompf wird aber noch einige ausgesuchte, schöne Veranstaltungen fahren. Ob sie sich wieder an diversen Meisterschaften beteiligt ist auch noch nicht entschieden.


17. März 2009
AMC Ibbenbüren: schon 220 Nennungen!


Hans Schmidt vom AMC Ibbenbüren e.V. im ADAC liegen bisher 220 Nennungen zur Pfingstrallye vor. Es sind auch schon 10 Nennungen von Fahrern eingegangen, die nur an der Ausfahrt ohne Gleichmäßigkeitsprüfung mitmachen, also nicht an der tourensportlichen Wertung teilnehmen.
Das sind Fahrer die keinen Stress in der Wertungsprüfung haben wollen und auch bewusst auf die Wertung und Pokale verzichten, also nur touristisch fahren wollen.
Dieses Tourenkonzept ohne Wertung wird u.a. bei der Westfalen-Lippe-Fahrt der Niedersachsen-Classic und bei der Ausfahrt „Rund um Bad-Münstereifel“ angeboten. Die Veranstalter, aktiven Fahrer und sicher auch die Zuschauer freuen sich über jeden Fahrer der touristisch fährt und seinen Oldtimer dadurch präsentiert.
Die Ausschreibung zur Ibbenbürener-Veteranen-Rally finden Sie hier.


17. März 2009
Soundmaschine.....


Wer an seinem PC einen Lautsprecher hat, sollte hier klicken. Aber Augen zu und Ohren auf!. Dann ist es noch intensiver.....
Nach der Warmlaufphase geht es hier weiter.


17. März 2009
Aufgestockt! 2009 gibt es nicht eine, sondern 6 Urkunden!


Im ADAC-Oldtimer Pokal Hessen-Thüringen 2009 gibt es jetzt neben dem Gesamtsiegerpokal zusätzlich noch 6 Urkunden anstatt nur einer Urkunde wie in 2008. Die aktuelle Ausschreibung mit Terminen 2009 und die Anmeldung finden Sie unter Downloads wenn Sie hier klicken.
Diese Serie ist nur Fahrern mit Wohnsitz in Hessen oder Thüringen und Mitgliedern in einem Ortsclub des ADAC Hessen-Thüringen vorbehalten.
Eigentlich schade! Wenn diese Serie offen ausgefahren würde, könnten sich noch einige andere Fahrer über die Urkundenflut freuen. So bleibt die „Freude“ eben nur Fahrern in Hessen oder Thüringen vorbehalten.....


17. März 2009
Gesamtsieg für Heinz-Günther und Evelyn Eilers!


Im Oldtimer-Touristik-Pokal 2008 vom ADAC Niedersachsen/Sachsen-Anhalt belegte Heinz-Günther und Evelyn Eilers aus Altwarmbüchen den 1. Platz in der Gesamtwertung mit 3721 Punkten
2. Platz für Rüdiger Bauer aus Tostedt mit 3259 Punkten.
3. Platz für Axel und Sabine Schaare aus Braunschweig mit 2634 Punkten.
Insgesamt wurden 6 Fahrer gewertet. Vor einigen Tagen hat es auch eine festliche Siegerehrung mit schönen Ehrenpreisen gegeben. Dieser Oldtimer-Touristik-Pokal wird offen ausgefahren. Es kann also jeder Fahrer mit seinem Oldtimer daran teilnehmen. Die Termine zu den Wertungsläufen werden wir in kürze veröffentlichen. Es wäre schön, wenn sich noch einige Fahrer an dieser Serie beteiligen würden.


12. März 2009
Rüdiger Bauer fährt 2009 BMW R50 S


Ein neues Motorrad für die Klasse 5, im ADAC CRP, hat sich Rüdiger Bauer aus Tostedt zugelegt. Er startet in 2009 mit einer schönen BMW R50 S Bj. 1965.
Als BMW Spezialist, wird er auch mit seiner "neuen" sicher wieder vorne dabei sein.


12. März 2009
TT 1939, Isle of Man


Ein kurzes Filmchen von "Schorsch" Meier auf seiner 500er BMW RS finden Sie hier.


12. März 2009
Hans-Peter Menke wird am 12. März 73 Jahre!


Einen herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag an Hans-Peter Menke aus Kölln-Reisiek, ADAC Classic Revival Pokal Klassensieger 2004, von Classic-Motorradsport!
Wir wünschen H.P.M. alles Gute, Glück, Gesundheit und Zufriedenheit. Vor allem das er in dieser Saison wieder gute Ergebnisse einfährt und das er von Verletzungen für die Zukunft verschont bleibt. Er hat für 2009 ca. 7 Veranstaltungen mit seiner NSU ZDB 201 Bj. 1935 geplant. Sein Ziel ist das Goldene VfV-Sportabzeichen mit Brillianten. Neben sporadischen Starts im ADAC CRP für Motorräder, geht er auch mit seiner Gattin Maren ca. 10 mal im ADAC CRP für Automobile an den Start. Unseres Wissens, ist H.P. Menke damit der einzige Fahrer in Deutschland, der in beiden ADAC Classic Revival Pokal Serien, also Automobile und Motorräder an den Start geht!


12. März 2009
Max Zimmermann mit der Zweirad Union-Werksmannschaft


Zu dem Porträt von Max Zimmermann aus Köln haben wir ein schönes Bild aus seiner erfolgreichen Zeit als Geländesport-Werksfahrer bei der Zweirad Union aus Nürnberg gefunden. Unser Max ist der 4. Fahrer von links, mit Krawatte!
Das Bild von der Werksmannschaft, aufgenommen ca. 1964/65 finden Sie hier.


12. März 2009
Die Ranking-Liste der aktiven Fahrer wurde beachtet und berücksichtigt


Die 22 aktiven Fahrer aus dem ADAC Classic Revival Pokal, die im Herbst 2008 bei der Fahrer-Rankingliste der beliebtesten und besten Top 10, Top 20 und Top 30 Veranstaltungen in Deutschland über die Veranstaltungen abgestimmt haben, können mit dem Feedback mehr als zufrieden sein.
Im Terminkalender vom ADAC Classic Revival Pokal 2009, wurden die meisten der gewählten Veranstaltungen berücksichtigt.
Einem Veranstalter war es sogar wert einen Bericht über seine Oldtimer-Rallye zu veröffentlichen, in dem speziell auf die Umfrage unter den Fahrern hingewiesen wurde.
Den Zeitungsbericht finden Sie hier.


12. März 2009
Eine interessante Website von Arthur Geis
Rennfahrerlegende der Auto-Union


Besonders interessant finden wir die abgebildeten Dokumente, die Ehrenpreise und Plaketten. Da gab es als Ehrenpreis u.a. Kronleuchter, Wohnzimmeruhren, wertvolle Glaspreise, Skulpturen und diverse Pokale. Wer ein Auge für schöne alte Ehrenpreise, Urkunden usw. hat, wird hier fündig.


12. März 2009
Das Bild von Hans Cramer mit seiner Margot in der Motorrad Classic 2/2009


haben wir hier in den Tiefen des Internets gefunden


05. März 2009
Clubsportausweis vom ADAC auch für motortouristische Oldtimerveranstaltungen


Sportleiter Harald Zawadzki vom KRC Kierspe machte uns auf den Clubsportausweis T2 vom ADAC, auch gültig für motortouristische Oldtimerveranstaltungen, aufmerksam.
Für nur 7,- € bei ADAC-Mitgliedern und 18,- € bei Nichtmitgliedern beträgt die Versicherungssumme 16000,- € für den Todesfall. 32000,- € für den Invaliditätsfall, und 64000,- € bei Vollinvalidität. Wir meinen für 7,- € hat man eine kleine Sicherheit, wenn mal etwas passiert. Was wir natürlich nicht hoffen und auch niemandem wünschen! Besser kann man 7,- € sicher nicht anlegen.
Den Antrag für den Clubsportausweis finden Sie hier.


05. März 2009
2000km durch Deutschland. Start am Gelände der deutschen Messe in Hannover am 5. Juli 2009


In der Motorrad Classic Heft 2/2009 Februar/März ist auf Seite 7 mit einem schönen großen Foto unser Sportkamerad Hans Cramer aus Bergisch-Gladbach mit seiner Margot auf dem Sozius der Horex Imperator abgebildet. Die beiden konnten schon mehrfach die Motorradwertung gewinnen. In 2008 konnten die Cramers mit dem Motorrad sogar die Gesamtwertung gegen die Automobile gewinnen! Das wünschen wir den beiden auch für 2009.
Weitere Informationen über die Rallye für Fahrzeuge bis Bj. 1979 finden Sie hier.


05. März 2009
Ein interessantes neues, und ein überarbeitetes Porträt mit neuem Motorrad und neuen Erfolgen aus dem Classic-Rallyesport


Das überarbeitete Porträt von Gabriele Gompf aus Darmstadt finden Sie hier.
Das Porträt des 3-fachen ADAC Classic Revival Pokal Gesamtsiegers Armin Redmer aus Hattingen finden Sie hier.


24. Februar 2009
Falsche Richtung im ADAC Oldtimer Pokal Hessen Thüringen 2009.


Der ADAC Hessen Thüringen verleiht laut den Meisterschaftsbestimmungen 2009 für den Sieger im o.g. Oldtimerpokal sage und schreibe eine Urkunde. Einen Pokal gibt es nicht und die weiteren Platzierten erhalten noch nicht mal eine Urkunde!
Wir fragen uns, welche Teilnehmer der ADAC Hessen Thüringen motivieren möchte, um für eine Urkunde zu fahren? Wir halten diese „reichliche Preisvergabe“ für einen schlechten Witz.
Da sollten sich die Verantwortlichen mal ein Beispiel beim ADAC Ostwestfalen-Lippe und ADAC Westfalen am dortigen Oldtimer-Cup nehmen. Da gibt es für die ersten drei Sieger wertvolle Pokale und für alle Fahrer in Wertung, geschmackvolle Plaketten in Gold, Silber, Bronze und Erinnerungswertung. Dazu eine feierliche Siegerehrung, die besser nicht sein kann.
Vielleicht sollte man die eine Urkunde auch noch streichen, da hätte man dann noch mal ca. 5,- Euro eingespart........


24. Februar 2009
Die Gewinner der Verlosung im ADAC Classic Revival für Motorräder 2008.


Einen Gutschein für eine Hin- und Rückfahrt im DB Autozug erhält:
Herr Klaus-Peter Bednarz aus Sprockhövel - Tornax, Bj 1928 –

Der Gewinner des Schuberth J1 Premium Jethelms ist:
Herr Walter Gottbrecht aus Kiel - BMW R69S, Bj 1961 -

Ein Castrol-Produktpaket mit Castrol-Chronograph hat gewonnen:
Herr Hinrich Rypke aus Kölln-Reisiek - BMW R42, Bj 1927 –

Jeweils 2 Eintrittskarten für die Autostadt Wolfsburg gehen an:
Herrn Josef Weisz aus Eltville - Harley Davidson UL, Bj 1940 -
Herrn Arndt Ehlers aus Braunschweig - D-Rad R9, Bj 1929 -
Herrn Hans Werner Kisseler aus Lindlar - Maico Maicoletta, Bj 1956 -
Herrn Peter Landsmann aus Ratingen - BMW R51/3, Bj 1954 -
Herrn Dieter Kasper aus Halver - Zweirad Union, Bj 1970 -


24. Februar 2009
Neu in den Porträts: Max Zimmermann aus Köln


Einen unserer besten Motorsportler stellen wir in den Porträts vor: Max Zimmermann aus Köln. Deutscher Geländemeister 1962, dreifacher Goldmedaillengewinner bei Int. Motorrad Geländesport Sechstagefahrten. Fünffacher ADAC Classic Revival Pokalsieger.
Sein Porträt finden Sie hier.


17. Februar 2009
Grundlehrgang für lizenzfreien Motorsport vom Motorsport-Verband Nordrhein-Westfalen auch für Oldtimer-Motorradfahrer hochinteressant!


Der MVNW veranstaltet am 01.03.2009 in Schwerte einen hochinteressanten Grundlehrgang über den Oldtimer-Rallyesport, für nur 30,- €. Der Lehrgang ist gleichermaßen interessant für Fahrer und Beifahrer sowie auch für Motorradfahrer.
Es werden die Grundbegriffe der Orientierung nach Karte, Fahren nach Chinesenzeichen und das richtige Lesen von Fahrtbeschreibungen und Bordbüchern einfach und verständlich unterrichtet. Die Dozenten sind selber aktive erfolgreiche Rallyefahrer die alle Tricks kennen und diese auch gerne weitergeben.
Es wird auch noch ein Toplehrgang am 07.03.2009 an gleicher Stelle angeboten. Hier wird einem dann die „hohe Schule“ vermittelt. Am 08.03.2009 kann man dann noch einen Lehrgang mit Übungsfahrten für Gleichmäßigkeitsprüfungen in Dortmund belegen. Wer sich schon mal bei einer Motorrad-Oldtimer Rallye richtig verfahren hat und dann mit seiner Bordkarte oder Fahrtbeschreibung so sein Problem hatte, ist hier genau richtig. Der Grundlehrgang sollte Pflicht sein!
Weitere Informationen finden Sie hier.


17. Februar 2009
Die „Ewige Bestenliste“ des ADAC Classic Revival Pokal


Im sechsmal, von 2003-2008, ausgefahrenen ADAC Classic Revival Pokal gab es bisher 4 verschiedene Gesamtsieger. Bei den bisher 30 vergebenen Meisterschaften in der Klasse, gab es 22 verschiedene Meister.
Einmal in 2008, wurde der Jugendmeistertitel vergeben.
Bisher erfolgreichster Fahrer, ist Armin Redmer aus Hattingen mit 3 Gesamtsiegen in Folge 2006/2007/2008. Rüdiger Bauer aus Tostedt, Max Zimmermann aus Köln und Dirk Bischoff aus Friedrichsdorf konnten je einmal die Gesamtwertung gewinnen.
In der Klassenmeisterschaft ist Max Zimmermann aus Köln erfolgreichster Fahrer mit bisher 4 Meisterschaften. Direkt dahinter der Hattinger Armin Redmer mit 3 Meisterschaften, die er hintereinander herausgefahren hat.
Je 2 Meisterschaften in der Klasse, konnten bisher Rüdiger Bauer aus Tostedt, Ingolf Jänker aus Langenbernsdorf und Klaus Petersen aus Loxstedt herausfahren. Ein Novum sind die beiden Meisterschaften vom Ehepaar Monika und Walter Schenk aus Spenge, die beide jeweils im Jahr 2006 Meister in ihrer Klasse wurden.
Weitere 17 Fahrer konnten je einmal die Meisterschaft in der Klasse gewinnen. Der ADAC Classic Revival Pokal hat das höchste Prädikat im Classic-Rallyesport in Deutschland, wird bundesweit ausgefahren und hat den Status einer deutschen Meisterschaft.
Die genaue Aufstellung der Meisterschaften finden Sie hier in der „Ehrentafel“.


17. Februar 2009
Die „Ehrentafel“ im ADAC-Oldtimercup Westfalen-Lippe


Bisher 10 mal, von 1999 – 2008, wurde der ADAC-Oldtimercup Westfalen-Lippe ausgefahren. In dieser Meisterschaft, vom ADAC Ostwestfalen-Lippe und ADAC Westfalen ausgeschrieben, werden alle gemeldeten Fahrer für diese Meisterschaft gewertet die an mindestens vier von sieben Veranstaltungen teilgenommen haben. Es ist somit eine offene überregionale Meisterschaft, da es keine Teilnehmerbegrenzung gibt. Diese Regelung macht den ADAC-Oldtimercup Westfalen-Lippe bei den aktiven Fahrern sehr beliebt, in Fahrerkreisen gilt diese, jedes Jahr hart umkämpfte Meisterschaft, als hoch angesehen und besitzt einen sehr hohen Status.
Der bisher erfolgreichste Fahrer ist Walter Schenk aus Spenge mit 4 Meisterschaften. 3 davon, 2001 bis 2003, konnte er hintereinander erringen. Direkt dahinter kommt Armin Redmer aus Hattingen, mit 3 Meisterschaften. Auch hintereinander von 2006-2008 errungen, bei vier Teilnahmen. Uwe Goedereis aus Löhne konnte die Meisterschaft 2 mal erringen. Monika Schenk aus Spenge, einmal.
Die genaue Aufstellung finden Sie hier in der „Ehrentafel“.


17. Februar 2009
Die „Bestenliste“ im Classic Cup Nord


In dieser offenen überregionalen Meisterschaft, unter der Schirmherrschaft vom TÜV-Nord hervorragend präsentiert, wurde von 2003-2008 die Meisterschaft fünf mal von Rüdiger Bauer gewonnen. Davon vier mal hintereinander von 2005-2008! Je einmal konnten Günther Toben aus Hamburg und Jörg Bischel aus Tostedt (2008 Punktgleich mit R. Bauer) sich in Gesamtsiegerliste eintragen. Die genaue Aufstellung der Meisterschaften, finden Sie hier in der „Bestenliste“.


10.02.2009
Ostthüringer Meisterschaft 2008


Gesamtbester Fahrer wurde Ingolf Jänker aus Langenbernsdorf auf seiner NSU 500 V Bj. 1924 mit 77 Punkten.
Die Ergebnisse aller Klassen finden Sie hier.


10. Februar 2009
Die endgültigen Termine zum ADAC Classic Revival Pokal sind endlich online!


Alle Termine finden Sie hier.


10. Februar 2009
Neues von der Bahn!


Die Überprüfung von Sportleiter Harald Zawadzki vom KRC Kierspe, seines Zeichens Lokomotivführer (Jim Knopf aus dem Sauerland) ergab folgendes..........
Das Ergebnis finden Sie hier.


10. Februar 2009
Noch eine Meisterschaft für Heinrich Mütz!


Die DMV Landesgruppenmeisterschaft Hessen 2008 bei den Motorrad Oldtimern konnte sich Heinrich Mütz aus Zwingenberg auf seiner Vespa GS 3 sichern.


10. Februar 2009
Eine ganz seltene Motorradmarke!


Motorräder von Ostner in Dresden finden Sie hier.
So eine Maschine in exzellentem Zustand, wird bei diversen Oldtimerrallyes von Matthias Siebenhühner aus Bergisch Gladbach gefahren.
Das ist auch die einzige OD, die wir bisher bei Rallyes oder Treffen gesehen haben.


10. Februar 2009
Noch ein Museum! Aber ein richtig lebendiges......


Hier wird Motorrad gelebt, geliebt und gesiegt (manchmal auch nicht):
Einen Bilderquerschnitt finden Sie hier.


27. Januar 2009
1. Berliner Motorrad-Museum


Wer sich in einem interessanten Museum umsehen möchte, klickt bitte hier.


27. Januar 2009
Ein weiteres Motorrad-Museum


wird zur Zeit von einem unserer Veteranenfreunde aufgebaut. Da das Motorradmuseum noch nicht eröffnet ist, möchte der Betreiber, der vielen in der Szene gut bekannt ist, auch noch nicht verraten wer dahinter steckt. Wer doch dahinter kommt bekommt auf jeden Fall freien Eintritt. Wir finden es ganz toll das der zukünftige Museumschef neben Familie, Beruf und historischem Rallye sowie Rennsport auch noch ein Museum auf die Beine stellt.
Den Eröffnungstermin veröffentlichen wir natürlich umgehend. Die ersten Bilder finden Sie hier.


27. Januar 2009
Die Termine für den Mittelhessen-Oldtimerpokal 2009


finden Sie hier.


27. Januar 2009
Die Termine für den Classic Cup Nord 2009


finden Sie hier.


27. Januar 2009
Neue Oldtimer-Rallyeserie im Saarland


Im Saarland wird eine neue Oldtimerserie für Automobile und Motorräder vorbereitet. Laut unseren Informationen sind zur Zeit 4 Rallyes geplant. Die Serie wird offen ausgefahren. Das heißt, auch alle Fahrer die nicht aus dem Saarland kommen sind startberechtigt. Welch hohes Niveau eine solche Serie erreichen kann, sieht man mit allerbestem Beispiel beim ADAC Oldtimer-Cup Westfalen-Lippe.
Weitere Informationen werden bald folgen.


27. Januar 2009
Wer sich mit seinem "Schätzchen" mal was ganz tolles erlauben möchte


sollte sich hier über die FIVA World Motorcycle Rallye 2009 in Südnorwegen informieren.


20. Januar 2009
Die (vorläufigen) Termine zum ADAC Classic Revival Pokal 2009 sind endlich online!


Änderung am 02. Mai 2009, nicht in Greiz, sondern in Schleiz am Schleizer Dreieck findet dieser Lauf statt. Da haben wir uns vertan. Der am 25.05.2009 vorgesehene Lauf in Kaiserslautern, die ADAC+VfV Barbarossa Historic, entfällt. Doch wieder drin: die 23. ADAC-Oldtimer Rallye Wiehengebierge in Vehrte am 13. September 2009.
Die weiteren Termine finden Sie hier.


20. Januar 2009
DMV-Landesgruppenmeisterschaft-Niederrhein 2008


In der Sparte Veteranen –Rundstrecke, -Berg, -Rallye Motorradsport ging zum zweiten Mal hintereinander der
Gesamtsieg an Armin Redmer aus Hattingen auf AWD T600 Bj. 1939 mit 87,90 Punkten.
Vizemeister wurde Hans Thelen vom MSC Dom-Esch im DMV auf seiner BMW R25/3 Bj. 1953 mit 83,53 Punkten. Das ist nach seinem schweren Autounfall ein schöner Erfolg für Hans Thelen.
Dritter wurde Horst Pütz aus Euskirchen, ebenfalls vom MSC Dom-Esch im DMV, auf seiner Douglas Cotswold Bj. 1935 mit 78,31 Punkten.
Alle DMV-Meisterschaftsergebnisse finden Sie hier.


20. Januar 2009
Mittelhessenpokal 2008 Gesamtsieg für Heinrich Mütz


Gesamtsieger: Heinrich Mütz aus Zwingenberg auf Vespa GS3 Bj. 1959 mit 36,90 Punkten
Vizemeister: Bernd Schmidt aus Karben auf Ducati Desmo 350 Bj. 1968 mit 36,17 Punkten
3. Platz: Reinhold Nebeling aus Hungen auf Yamaha SR 500 Bj. 1976 mit 34,06 Punkten
Die weiteren Ergebnisse finden Sie hier.


20. Januar 2009
Nordbayrischer ADAC Pokal für Historische Motorräder


Gesamtsieger: Dieter Zapf aus Niederfüllenbach mit 74,99 Punkten
Vizemeister: Paul Bezold aus Memmelsdorf mit 74,30 Punkten
3. Platz: Friedrich Haas aus Mühlhausen mit 69,71 Punkten.
Die weiteren Ergebnisse finden Sie hier.


20. Januar 2009
Helmut Bies mit fast 79 Jahren Clubmeister!


Der Clubmeister 2008 im AMC Lennetal e.V. im ADAC heißt Helmut Bies. Dieser Motorsportclub besteht seit 1930. Seit 1955 ist H. Bies dort Mitglied. Er hat ehrenhalber die Mitgliedsnummer 1. Wir denken das passt.... Neben einem schönen Pokal gab es für den Sieger auch noch einen Benzinkostenzuschuss von 80,- €
cash in die Täsch!


20. Januar 2009
Ein kleines Oldtimermärchen:
Der Hauptgewinn der Verlosung im ADAC Classic Revival Pokal geht zum VfV-Stammtisch Hattingen/Sprockhövel


Unglaubliches Staunen gab es beim VfV-Stammtisch Hattingen Sprockhövel, als Klaus-Peter Bednarz aus Sprockhövel seine Gewinnbenachrichtigung vom ADAC vorlegte. Er hat die Reise mit dem DB-Autoreisezug gewonnen!
Nur eine Woche vorher, hatte er und 3 Kameraden vom VfV-Stammtisch eine Motorrad-Oldtimer Reise 2009 mit dem DB-Reisezug bis München und dann auf Achse bis in die Dolomiten geplant. 3 Motorräder oder 1 Auto können jetzt kostenlos mitreisen. Wenn das nicht passt! Wer es bis jetzt noch nicht gemerkt hat, auch der Gesamtsieg 2008 im ADAC-CRP ging zum VfV-Stammtisch Hattingen/Sprockhövel.......... Es war K. P. Bednarz der nach über 2-jährigem „bearbeiten“ seinen Stammtischbruder und jetzigen Gesamtsieger endlich überredet hat, „doch mal“ bei einer Oldtimer-Rallye zu starten.
Am 1. Mai 2005 in Dom-Esch war es dann soweit....... Und eben dieser Stammtischbruder hat im Frühjahr 2008 dann wiederum K. P. Bednarz und noch 14 weitere Fahrer vom VfV-Stammtisch überzeugt, sich doch im ADAC-CRP einzuschreiben.
„Vielleicht gewinnt man ja mal etwas. Entweder bei einer Rallye, oder im Preisausschreiben........“
Irgendwie ein kleines Oldtimermärchen, aber in diesem Fall tatsächlich wahr!


12. Januar 2009
ADAC Weser-Ems Oldtimer- und Classic-Cup 2008 / Motorrad


Gesamtsieger wurde Claus Petersen aus Loxstedt auf seiner Peugeot Typ 2 Bj. 1903 mit 1317 Punkten. Claus Petersen bestätigt mit diesem Erfolg und den beiden Siegen im ADAC Classic Revival Pokal in der Klasse 1 Motorräder bis Bj. 1918 im Jahre 2007 und 2008 seinen Status als z.Zt stärkster Fahrer in der „Antik-Klasse“
2. Platz für Bernd Stinski aus Hechthausen auf Zündapp KS 600 Bj. 1939 mit 1230 Punkten.
3. Platz für Dietmar Glaeser auf DKW RT 250 H Bj. 1952 vom AC Melle im ADAC e.V. mit 850 Punkten.
Die weiteren Ergebnisse finden Sie hier.


12. Januar 2009
Veranstaltungen ADAC Classic Revival Pokal 2009


So langsam sickern die Termine und Veranstaltungen für den ADAC-Classic Revival Pokal 2009 in der Szene durch. Im Norden wieder am 9. Mai dabei, DDAC Heide. Ebenso der AC „Bucholzer Heidering“ in seinem 2. Jährigen Rhythmus zu Pfingsten. Überraschenderweise hat die Mäckifahrt Anfang Juli einen Lauf bekommen. Leider ist die Int. Zweitagefahrt in Kaltenkirchen nicht mehr dabei. Damit ist auch die Terminüberschneidung mit der Westfalen-Lippe-Fahrt vom Tisch! Im Osten gehen 2 Läufe nach Lübbenau! Anfang Mai geht es in Greiz wieder los. Hoffentlich bekommen die Greizer diesmal ihren Pylonenparcour in der WP1 vernünftig in den Griff! Der MC Berlin-Steglitz hat dieses Mal rechtzeitig seine Bewerbung abgegeben. Am 23. August gibt es also wieder Berliner Luft. Am 5. Juli geht es wieder „Durch´s schöne Thüringer Holzland“.
Münchenbernsdorf ist dagegen nicht mehr dabei. Auch neu dabei, Anfang September, die Sachsen-Anhalt-Classic.
Im Westen nicht´s neues. Gütersloh, nach dem tollen Debüt natürlich wieder dabei. Ebenso Lage, Ibbenbüren, die Westfalen-Lippe-Fahrt, Rösrath und Kierspe. Auch Dortmund ist wieder dabei. Vielleicht klappt´s ja in den GLP´s diesmal. In Ransbach-Baumbach sieht man sich am 20. Juni. Am 6. September ist Kempenich nach 2007 auch wieder da.
Im Süden geht´s am 2. Mai in Bad-Bergzabern sicher gleich wieder zünftig los. Am 23. Mai heißt es auf nach Kaiserslautern zur Barbarossa Historic. Am 19 Juli geht es zur Heilbronn Historic. Am 25. Juli findet wieder die Steigerwald-Main Oldtimerfahrt statt. Wer nicht nach Schotten fährt, sollte sich die Bayreuther Oldtimerfahrt am 16. August vormerken, vom 18. – 20. September kann man im Frankenland bei der Bocksbeutel-Rallye sich ab Freitagabend einige Fläschchen vom selbigen genehmigen...... Nicht zu vergessen vom 5. – 9. August die ADAC MotoClassic Luxemburg/Eifel vom ADAC Nordrhein hervorragend organisiert. Da gibt es wieder Oldtimerspaß pur mit Gleichgesinnten auf der Strecke und am Abend! Der ADAC hat mit den Veranstaltungen eine sehr gute Wahl getroffen! Es wurde auch zum großen Teil die Rankingliste der aktiven Fahrer berücksichtigt. Die Aktiven können also mit dem Ergebnis ihrer Bemühungen mehr als zufrieden sein.
Einige Überraschungen sind doch dabei, so muss es wohl sein...
Die Top-Veranstaltungen sind natürlich wieder fast alle dabei. Die eine oder andere Veranstaltung vermisst man doch, so z.B. Hinterweidenthal. Andere, wie Kerzenheim und Vehrte sicher nicht!


News ab Mai 2009

____