classic-motorradsport.de
Rallye

News

Termine

Veranstaltungen

Porträts

Ergebnisse

Galerie

Stories

Technik

Links

Meisterschaften

Tipps

Dies und das

Pressespiegel


News Archiv von Oktober bis Dezember 2008

22. Dezember 2008
Classic Cup Nord 2008


Am 30. November 2008 wurde im Landgasthaus „Zur Alten Linde“ in Hamersen bei Rotenburg an der Wümme vom Seriensponsor TÜV-Nord die Siegerehrung zum Classic Cup Nord 2008 ausgerichtet.
In würdigem Rahmen wurden wertvolle Pokale für die Sieger verliehen. Anschließend gab es noch ein ebenso zünftiges, wie leckeres Grünkohlessen. Leider konnten von den 6 Pokalen für die Motorradfahrer nicht alle verliehen werden, da einige Motorradfahrer nicht zur Siegerehrung erschienen sind und sich auch nicht abgemeldet haben...... Die Pokale werden nicht nachgereicht, was auch richtig ist!
Gesamtsieger wurde Rüdiger Bauer punktgleich mit seinem Beifahrer Jörg Bischel, beide aus Tostedt mit 298 Punkten.
2. Platz für Manfred Reinfeld auch aus Tostedt mit 289 Punkten.
3. Platz für Ralf Meier mit 274 Punkten.

Die restlichen Ergebnisse finden Sie hier.


22. Dezember 2008
ADAC Oldtimerpokal Hessen-Thüringen 2008


Gesamtsieger wurde Fritz Sänger aus Bad Köstritz mit 50,51 Punkten.
Den 2. Platz belegte Jens Pfeifer aus Gera mit 50,39 Punkten.
Den 3. Platz belegte DHM-Meister Ulrich Schmidt aus Felsberg mit 44,06 Punkten.


22. Dezember 2008
ADAC-Hansa-Oldtimer-Pokal Motorräder 2008: Abend der Meister


Am Freitag, 12. Dezember 2008 war es wieder soweit, der Abend der Meister 2008 wurde festlich im Bürgerhaus Wilhelmsburg gefeiert. Hier wurden im Rahmen einer Gala-Veranstaltung die Meister des ADAC Hansa geehert. Es war nur ein Glück, dass ausreichend Platz im Bürgerhaus war. Als Überraschung wurde der Abend von Tagesschausprecher Jens Riewa auf lockere und amüsante Weise moderiert, dass kaum ein Auge trocken blieb. Neben witzigen Filmen / Ausschnitten von Jens Riewa überzeugten auch dieses Jahr die Tänzer aus der Tanzschule am Schloß Ahrensburg mit Ihren Auftritten. Der Abend wurde mit dem Motto Buffet "Ab auf die Berge - fertig - los" ausgeklungen. Auch in diesem Jahr wurde der Abend der Meister wieder besonders gefeiert.
Gesamtsieger wurden Rüdiger Bauer aus Tostedt mit 4134 Punkten punktgleich mit Jörg Bischel aus Tostedt.
Den 2. Platz belegte Markus Molter aus Sandersleben mit 3938 Punkten.
Den 3. Platz belegte Günther Toben aus Hamburg mit 3568 Punkten.
Rüdiger Bauer wurde auch noch die Ewald Kroth Medaille in Gold verliehen.


22. Dezember 2008
Fotonachlese zur Siegerehrung im ADAC Classic Revival Pokal 2008 in Wolfsburg


Die Fotogallerie finden Sie hier.


11. Dezember 2008
Terminüberschneidung im ADAC Classic Revival Pokal 2009


Zu einer fast unglaublichen Terminüberschneidung ist es im ADAC Classic Revival Pokal 2009 gekommen. Die Westfalen-Lippe Fahrt und die Norddeutsche 2-Tage Fahrt in Kaltenkirchen findet im Juli am gleichen Wochenende statt! Beide Veranstaltungen sind absolute Top-Veranstaltungen die man als Fahrer unbedingt beide fahren sollte. Wer hat das nur so verbockt??? Vielleicht findet der ADAC und VfV noch eine Möglichkeit, dass man eine Terminverschiebung machen kann. Man sollte auch mal an die Fahrer denken, sodass diese auch beide Veranstaltungen fahren können, wenn die Termine passen.


11. Dezember 2008
ADAC-Classic Revival Pokal 2009


Termine sind noch nicht bekannt. Aber die Siegerehrung im CRP findet im Oktober in Stemwede unter der Regie von Wolf-Otto Weitekamp statt. Da kann man sicher sein, dass diese Feier ein rauschendes Fest wird. Vielleicht für den einen oder anderen Fahrer, dem die Motivation ein wenig abhanden gekommen ist, ein Grund noch mal richtig durchzustarten......


11. Dezember 2008
DMV Classic Meisterschaft 2008: Niederlage für Armin Redmer


In der DMV Classic Meisterschaft 2008 für Automobile und Motorräder musste Armin Redmer aus Hattingen mit seiner AWD T600 Bj. 1939 eine überraschende Niederlage einstecken.
Nachdem er auch diese Meisterschaft im ersten Anlauf im vergangenen Jahr gewonnen hatte, musste er sich dieses Jahr dem Classic-Trial-Gespann Axel Kreuz und Ralf Buettgen auf Ariel-Gespann Bj. 1965 mit 1,4 Punkten Rückstand geschlagen geben. Das war nach 15 Meisterschaften im ADAC und DMV in Folge, innerhalb von 3 Jahren, die erste Niederlage...
Den 3. Platz belegte Heinz Franken.
Die Ergebnisse finden Sie demnächst hier.


11. Dezember 2008
ADAC Motorrad-Oldtimer Pokal 2008 Ostwestfalen-Lippe


Gesamtsieger Josef Jäger aus Salzkotten-Thüle auf NSU Max Bj. 1953 mit 7192 Punkten
Vizemeister Monika Schenk aus Spenge auf BMW R2 Bj. 1930 mit 6180 Punkten
3. Platz Uwe Goedereis aus Löhne auf NSU T600 Bj. 1927 mit 4640 Punkten
Die weiteren Ergebnisse finden Sie hier.


11. Dezember 2008
ADAC-Oldtimer-Pokal Motorräder 2008 in Schleswig Holstein


Gesamtsieger wurde Hans Sliwa aus Kiel auf Honda CB 750 Bj. 1972 mit 4276 Punkten
Vizemeister wurde Heiner Allers aus Kiel auf Yamaha RD 250 Bj. 1976 mit 4029 Punkten
Die weiteren Ergebnisse finden Sie hier.


11. Dezember 2008
ADAC-Oldtimer-Meisterschaft Motorräder 2008 in Schleswig Holstein


Gesamtsiger: Rolf-Dieter Feddersen aus Elmshorn auf Zündapp KS 600 Bj. 1940 mit 4642 Punkten
Vizemeister: Hinrich Rypke aus Kölln-Reisiek auf BMW R42 Bj. 1927 mit 4574 Punkten
3. Platz: Carl-Heinz Regelin aus Wiemersdorf auf Matchless G3/L Bj. 1941 mit 4478 Punkten
Vierter wurde Wolfgang Eich aus Hartenholm auf Triumph BDG 125 Bj. 1953 mit 4363 Punkten
Die weiteren Ergebnisse finden Sie hier.


11. Dezember 2008
ADAC-Westfalen Meisterschaft Oldtimerwertung 2008 Motorräder


Gesamtsieg für Armin Redmer aus Hattingen auf AWD T600 Bj. 1939 mit 58,13 Punkten
Vizemeister: Rudi Mähler aus Schalksmühle auf Tornax S250 Bj. 1954 mit 51,19 Punkten
3. Platz: Klaus Dieter Heinz aus Schwerte auf Vespa Grand Sport Bj. 1960 mit 27,27 Punkten
Die Ergebnisse finden Sie hier.


18. November 2008
Fahrer-Ranking der beliebtesten und besten Top10/Top20/Top30 Veranstaltungen in Deutschland! (Überarbeitete Version vom 18.11.2008)


Die aktiven Fahrer haben die besten/beliebtesten Veranstaltungen im Classic-Motorrad-Rallyesport gewählt. Wir hoffen, dass die Vorschläge der Fahrer bei der Erstellung des Terminkalenders 2009 zum Classic Revival Pokal und auch für regionale Meisterschaften vom ADAC und den zuständigen Gauen angenommen wird. Denn das sind die Veranstaltungen die sich die Fahrer wünschen! Die Fahrer möchten keine Veranstaltung im Kalender haben, die niemand kennt und nur eine Handvoll Teilnehmer, wenn überhaupt, bisher hatten! Auch auf Veranstalter, die bisher organisatorische Katastrophen abgeliefert haben sollte endlich verzichtet werden. Das musste endlich mal klar gesagt werden!

Top 10:
  • Hademarschen
  • Heide/DDAC
  • Ibbenbüren
  • Kempenich
  • Kierspe
  • Niedersachsen-Classic (ohne Touristikaufgaben)
  • Ransbach-Baumbach
  • Schwarme
  • Westfalen-Lippe.Fahrt
  • Wiking Historic

Top 20:
  • Bad Bergzabern
  • Bredstedt
  • Bad Oldesloe/Mäcki
  • Buchholz
  • Gütersloh
  • Hammelburg
  • Hinterweidenthal
  • Lage
  • Neumünster
  • Rösrath

Top 30
  • Bad Segeberg
  • Dom-Esch
  • Elmshorn
  • Gerolzhofen
  • Heiligenhaus
  • Hermsdorf
  • Kitzingen
  • Stegliz/Berlin
  • Trittau
  • Wetzer


Folgende Veranstaltungen wurden mehrfach genannt, ohne jedoch unter die Top30 zu kommen!

  • Alzenau
  • Bad Münstereifel
  • Butzbach
  • Dortmund
  • Hermsdorf
  • Kaltenkirchen
  • Lübbenau
  • Moto-Classic Luxenburg
(Die Aufstellung erfolgte in alphabetischer Reihenfolge)

Folgende Fahrer/in gaben ihre Stimme zu ihren beliebtesten Veranstaltungen ab:

  • Allers Heiner, Kiel
  • Bauer Rüdiger, Tostedt
  • Bies Helmut, Iserlohn
  • Cramer Hans, Bergisch-Gladbach
  • Eich Wolfgang, Hartenholm
  • Feddersen Rolf-Dieter, Elmshorn
  • Gompf Gabriele, Darmstadt
  • Gottbrecht Walter, Kiel
  • Haas Friederich, Mühlhausen/Bayern
  • Jäger Josef, Salzkotten-Thüle
  • Kasper Lothar, Lüchow Dannenberg
  • Mähler Rudi, Schalksmühle
  • Menke Peter, Kölln-Reisiek
  • Meyer Michael, Frankfurt
  • Mütz Heinrich, Zwingenberg
  • Redmer Armin, Hattingen
  • Rypke Hinrich, Kölln Reisiek
  • Schmidt Rüdiger
  • Schmidt Ulrich, Felsberg
  • Sliwa Hans, Kiel
  • Toben Günther, Hamburg
  • Zawadzki Harald, Essen


Alle aufgeführten Veranstaltungen, die nicht unter die Top 30 kamen, sind gute und beliebte Veranstaltungen. Leider wurden sie nicht oft genug von den 22 Fahrern genannt. Weitere Vorschläge werden gerne entgegen genommen.


18. November 2008
Letzter Lauf zur DHM (Deutsche historische Meisterschaft)
am 4. und 5. Oktober 2008 auf dem „Frohburger Dreieck“


Die Gleichmäßigkeitsszene des VFV hatte ihre letzten beiden Läufe zur DHM (Deutsche historische Meisterschaft) am ersten Oktoberwochenende auf dem legendären „Frohburger Dreieckskurs“ zu absolvieren. Dieser 4,8 Kilometer lange Straßenkurs gehört zu den zügigen und anspruchsvollen Pissten. Er wurde in der ehemaligen DDR für nationale und internationale (osteuropäische) Motorrad- und Autorennern genutzt und ist geographisch zwischen Chemnitz und Leipzig gelegen. Das ehemalige Start- und Zielgebäude sowie eine Tribüne sind noch Zeitzeugen an den früheren Kurs, der damals durch das Städtchen Frohburg führte. Aus Sicherheitsgründen führt die Strecke heute über die Bundesstraße 95 sowie zwei Landstraßen. Eine Woche vorher war das „Frohburger Dreieck“ Schauplatz des internationalen „Joe Dunlop Open“, einem Lauf im Rahmen des „3 Länder-Cups“ für Superbikes. Dadurch konnten alle Sicherheitsvorkehrungen sowie die komplette Infrastruktur einer derartigen Veranstaltung genutzt und somit Kosten gespart werden.

In jeder der insgesamt 12 Klassen zur „VFV-Meisterschaft“ war die Titelfrage noch offen. Angetreten waren insofern alle Fahrer, die noch punkten wollten und sich berechtigte Hoffnung auf das finale Siegertreppchen machen konnten. Doch die weite Anfahrt in Richtung Leipzig – Chemnitz sowie das im voraus nicht zu kalkulierende Herbstwetter zollte dem Teilnehmerfeld gegenüber Veranstaltungen wie Hockenheim oder Schotten leider etwas Tribut.

Trotz Nachttemperaturen um die 4 Grad waren die Wetterbedingungen grundsätzlich in Ordnung. Lediglich am Samstagnachmittag wurden die Gespannklassen N, M und P in den letzten beiden Runden vom Regen überrascht Die Soloklasse B, C und E (alle Vorkriegsklassen) musste den kompletten ersten Wertungslauf bei leichtem Regen absolvieren. Ausser starkem Wind, der auf der langen Bergaufgerade manchen Piloten zu schaffen machte, waren die Bedingungen am Sonntag ideal. Bei sonnigen und kühlen Herbstwetter wurden alle Veranstaltungen reibungslos über die Bühne gebracht, bevor am Sonntagnachmittag die historischen Motorräder und Automobile zum regionalen „ADMV Classic Cup“ an den Start gingen.

Noch vor der Siegerehrung wurden in vielen Vorzelten eifrig Papier- und Bleistift mit dem Werkzeug getauscht, um die finale Wertung zur „Deutschen historischen Meisterschaft“ zu ermitteln. Der VFV hatte bereits zur Meisterschaftsfeier am 25. Oktober 2008 in die „Rennstadt“ Schotten eingeladen.

Bericht von Ulrich Schmid aus Felsberg


18. November 2008
Vorläufige Rallye-Termine 2009


09.05. * 33. Int. ADAC Veteranen-Rallye "Fichtenhain"
DDAC Heide e.V. (ADAC)

10.05. * 4. ADAC Oldtimerfahrt "Gütersloher Straßenzauber"
MSC Gütersloh e.V. im ADAC

17.05. * 14. ADAC Wiking Historic
AC Schleswig e.V. (ADAC)

24.05. * 17. ADAC Hermannsland-Oldtimer-Ausfahrt für Motorräder
MSC Lage e.V. im ADAC

30.-31.05. * 29. Int. ADAC Motorrad-Veteranen-Rallye Ibbenbüren
AMC Ibbenbüren e.V. im ADAC

09.06. * ADAC-DMC-Reinoldus-Veteranen-Ausfahrt für historische Motorräder
Dortmunder MC e.V. im ADAC

14.06. * 34. Int. ADAC Veteranenfahrt "Neumünster"
MSC Neumünster e.V. (ADAC)

28.06. * 29. Internationale ADAC Veteranenfahrt des AMSC Bad Segeberg
AMSC Bad Segeberg e.V. (ADAC)

05.07. * 4. ADAC Mäcki Veteranenfahrt
MSC Holstein e.V. (ADAC)

Juli * 7. Int. 2-Tage ADAC/VFV Motorrad Veteranen Fahrt Norddeutschland
MSC Kaltenkirchen e.V. (ADAC)

18.07. * Int. 59. ADAC Westfalen-Lippe-Fahrt für Motorrad-Veteranen
ADAC Ostwestfalen-Lippe

25.07. * 16. Int. ADAC-VFV Oldtimer-Treffen mit Gleichmäßigkeitsfahrt in Schwarme
MSC Schwarme e.V. im ADAC

29.08. * 5. ADAC-KRC Motorrad-Veteranen Rallye durch das Märkische Sauerland
Kiersper-Rallye-Club e.V. im ADAC

30.08. * Internationale 15. ADAC-Flora-Veteranen-Fahrt
MSC Elmshorn e.V. (ADAC)


12. November 2008
Brilliantenes Sportabzeichen vom VfV für Rüdiger Bauer


Am 08. November 2008 bekam Rüdiger Bauer aus Tostedt in Neckersulm von VfV-Präsident Willy Hof das brilliantene Sportabzeichen vom VfV verliehen.
Rüdiger Bauer ist damit einer der ganz wenigen Fahrer in Deutschland, die von 2 Verbänden das brilliantene Sportabzeichen verliehen bekommen haben. Schon 1975 erhielt R. Bauer das ADAC-Sportabzeichen in Gold mit Brillianten.

Er hat im Laufe seines Sportlerlebens das „Brilliante“ vom ADAC mehr als 2,5 mal voll gemacht, also mehr als 2500 Sportabzeichenpunkte herausgefahren!
Wir gratulieren Rüdiger Bauer zu seinen herausragenden Leistungen im Geländesport, Moto-Cross und im Oldtimersport.


28. Oktober 2008
Siegerehrung zum ADAC Classic Revival Pokal in Wolfsburg in der Autostadt


Am 25. Oktober 2008 fand die Siegerehrung zum ADAC Classic Revival Pokal 2008 für Automobile und Motorräder in der Autostadt in Wolfsburg statt. Nach der Anreise nach Wolfsburg hatte man die Möglichkeit, die Autostadt mit den verschiedenen Markenpavillons zu besichtigen.
Ab 17 Uhr wurden die Sieger mit Begleitung und die ADAC-Funktionäre durch den Leiter des Zeithauses in Wolfsburg, Herr Andreas Hornig, in einer einstündigen Führung mit der Entstehung des Automobils und der damit verbundenen Entwicklungsgeschichte vertraut gemacht. Diese Führung durch die Automobilgeschichte war sehr interessant und kam gut an. Ab 18 Uhr fand der Sektempfang zur Abendveranstaltung mit anschließendem gemeinsamen Abendessen statt. Danach kam die Siegerehrung in feierlichem Rahmen im Zeithaus. Die Automobilisten wurden vom Vorsitzenden des ADAC Ostwestfalen-Lippe Wolf-Otto Weitekamp geehrt.
Die Motorradfahrer erhielten die Laudatio durch Rolf Lehmann vom ADAC Westfalen. Die Ehrenpreise wurden durch Thomas Alber und Tillmann Kleber vom ADAC München überreicht.
Es war eine sehr harmonische Siegerehrung. Überhaupt konnte man vorher bei den Motorradfahrern den freundschaftlichen Umgang untereinander nur bewundern. Z.B. sagte Josef Jäger aus Salzkotten-Thüle, der mit Heinrich Mütz aus Zwingenberg die ganze Saison einen glasharten Kampf um die Meisterschaft ausgefochten hat: “Heinrich Mütz ist der verdiente Sieger, er war eben ein bisschen besser!“ Das sagte er zu A. Redmer, der doch sehr erstaunt über die Worte war. Aber so wie Josef Jäger das gesagt hat konnte man es ihm auch wirklich glauben.
H. Mütz und J. Jäger saßen auch bei der Siegerehrung gemeinsam am Tisch und die beiden hatten den ganzen Abend viel Spaß miteinander. Auch an den anderen Tischen herrschte eine gute Stimmung vor. Bei der Siegerehrung der Klasse 2, konnte der 2. platzierte Herbert Pross, obwohl er anwesend war, den Pokal nicht selbst annehmen. Ihm ging es nicht gut. Er hat sich wahrscheinlich auf dem langen Fußweg vom Hotel ins Zeithaus wohl verausgabt. Herbert Pross ist wohl auch der älteste Teilnehmer. Wir hoffen, dass es ihm wieder besser geht und wünschen ihm alles Gute.
Am späten Abend ging es zurück zum Hotel und man kam natürlich nicht an der Hotelbar vorbei.... Schnell kreisten die ersten Runden und man kam in gute Stimmung! Die „Nacht der langen Messer“ ging bis 3 Uhr 55 nach der alten Sommerzeit........
Die Automobilgesamtsieger Christel Steineke/Franz Ickler und Motorradgesamtsieger Armin Redmer mit Gattin waren sich einig, die Stellung bis zuletzt mit Wolf-Otto Weitekamp zu halten, was auch gelang.......
Bilder zur Siegerehrung und von anschließender Feier finden Sie in kürze hier.


21. Oktober 2008
Die große ADAC Classic Revival Feier 2008!


In diesem Jahr lädt der ADAC die Sieger und Platzierten zur Meisterschaftsfeier im ADAC Classic Revival Pokal 2008 am 25. Oktober in die Autostadt nach Wolfsburg. Vor der Meisterschaftsfeier am Abend im Zeithaus ist am Samstag eine ganztägige Besichtigung der Autostadt geplant.
Die Aktiven freuen sich nicht nur auf die Meisterschaftsfeier, sondern auch auf die „Benzingespräche“ danach und was da sonst noch zugehört.....


21. Oktober 2008
Siegerehrung zum ADAC Oldtimer-Cup Westfalen-Lippe 2008 in Stemwede


Zum 10 jährigen Jubiläum des ADAC Oldtimer-Cup Westfalen-Lippe hat der ausrichtende ADAC Ostwestfalen Lippe e.V. unter der Regie von Zeremonienmeister Wolf-Otto Weitekamp eine hervorragende Meisterschaftsfeier ausgerichtet. Nach dem Sektempfang für die aktiven Fahrer, Sportfunktionäre und deren Begleitungen konnte man im festlich geschmückten Festsaal die reservierten Plätze einnehmen. Nach kurzer Begrüßung durch Wolf-Otto Weitekamp wurde ein gepflegtes Abendmenü serviert, das wohl allen Teilnehmern sehr gut gemundet hat. Danach kam der Höhepunkt des Abends für die Aktiven: die Vergabe der Siegerpokale und die dazu gehörenden Plaketten in Gold, Silber, Bronze, und Erinnerungswertung. Die Siegerpokale für die ersten drei in der Klasse waren schon gewaltig groß und schwer. Da hat der ADAC zum 10 jährigen Jubiläum wahrlich nicht gespart!
Gesamtsieger wurde zum dritten Mal hintereinander Armin Redmer aus Hattingen mit seiner AWD T600 Bj. 1939, der die dazugehörige Goldmedaille und den Gesamtsiegerpokal von Classic Revival Chefkoordinator Rolf Lehmann aus Ibbenbüren überreicht bekam. Den Pokal für den 2. Platz bekam Josef Jäger aus Salzkotten-Thüle auf seiner NSU Lux Bj. 1952, der auch eine Goldmedaille erhielt. Den dritten Platz und eine Goldmedaille konnte Uwe Goedereis aus Löhne auf seiner NSU T501 Bj. 1927 erringen. U. Goedereis glänzte bei der Siegerehrung leider durch Abwesenheit..... Auf den 4. Platz kam Manfred Oehlenberg aus Augustdorf auf Hercules 317 Bj. 1953 und wurde mit einer weiteren Goldmedaille belohnt. Den 5. Platz belegte Monika Schenk aus Spenge auf ihrer BMW R2 Bj. 1931 die damit auch den Damenpokal gewann. Dazu gab es für sie einen Silbermedaille. Insgesamt kamen 23 Motorradfahrer in die Gesamtwertung und erhielten die entsprechenden Plaketten für ihre Plazierung.
In der Mannschaftswertung siegte zum dritten Mal hintereinander das Classic Revival Rallye Team mit den Fahrern:
  • Bauer Rüdiger, Tostedt, BMW R90 S Bj. 1974
  • Jäger Josef, Salzkotten-Thüle, NSU Max Bj. 1953
  • Mähler Rudi, Schalksmühle, Tornax S250 Bj. 1954
  • Redmer Armin, Hattingen, AWD T600 Bj. 1939
  • Rypke Hinrich, Kölln-Reisiek, BMW R 42 Bj. 1927
  • Zimmermann Max, Köln, Zündapp KS 75 Bj. 1962

Wir möchten uns an dieser Stelle im Namen der Motorradfahrer beim ADAC Ostwestfalen-Lippe e.V. und beim ADAC Westfalen e.V., der durch seinen Vorsitzenden Gerhard Brinker mit Frau vertreten war, für diese hervorragende Meisterschaftsserie und die Meisterschaftsfeier bedanken. Besonders möchten wir uns auch bei Wolf-Otto Weitekamp für die Ausrichtung der Meisterschaftsfeier bedanken! Hier hat einfach alles gestimmt: gute Stimmung, festliches Ambiente, hervorragendes Essen und gute Getränke, wertvolle Pokale und Plaketten sowie wunderschöne Orchideen für die Damen. Besser kann man so eine Feier wohl nicht machen! Die letzten haben um halb vier das Licht ausgemacht....
Die Ergebnisse zum ADAC Oldtimer-Cup Westfalen-Lippe finden Sie hier.


21. Oktober 2008
Jugendwertung im ADAC Classic Revival Pokal für Motorräder 2008: Sieg für Anna-Lena Schley!


Anna-Lena Schley aus Köln-Godorf auf Kreidler Florett RS Bj. 1971 konnte mit 19,43 Punkten vor Andreas Wunder aus Mohlsdorf auf MZ ES 250/2 Bj. 1971 die Jugendmeisterschaft gewinnen. Herzlichen Glückwunsch zu diesem schönen Erfolg! Einer unserer „gleichmäßig fahrenden Reporter“ hat Anna-Lena, die aus dem Siebenhühner-Team aus Bergisch Gladbach kommt, auf der Strecke einige km beobachtet und war von ihrer beherzten Fahrweise mit der 6,3 PS Kreidler sehr angetan. Die große Überraschung war dann, als beim nächsten Stop ein hübsches Mädchen von der Kreidler stieg, bis dahin kannte er sie ja nicht. Anna-Lena macht zur Zeit die Lehre zur Kfz-Mechatronikerin. Wir hoffen, dass Anna-Lena Schley im nächsten Jahr auch wieder im ADAC Classic Revival Pokal fährt, denn Sie ist eine echte Bereicherung für die Szene und der 1. Damenpokal bei einer Rallye ist sicher nur eine Frage der Zeit, die versprochene Flasche Sekt dafür, steht schon in der Kühlung.......


21. Oktober 2008
Kurzmeldungen:


Ulrich Schmidt aus Felsberg auf Gilera 500 wird in seiner ersten Saison Meister in der Deutschen Historischen Meisterschaft!
Einen geradezu sensationellen Einstand hat der aus dem Classic-Rallyesport und Classic-Revival Pokal kommende Ulrich Schmidt aus Felsberg mit seiner 500ccm Gilera Rennmaschine in der Deutschen Historischen Meisterschaft vom VfV hingelegt. Er konnte sich auf Anhieb in seiner ersten Saison die Meisterschaft in der Klasse E mit einem Punkt Vorsprung sichern. Wir gratulieren herzlichst zu diesem großen Erfolg! Die Ergebnisse finden Sie hier. Wir hoffen, Ulrich Schmidt auch weiterhin auf seiner wunderschön vorbereiteten Rallye-Gilera 500 bei der einen oder anderen Rallye am Start zu sehen.

2. Gesamtsieg hintereinander für Rüdiger Bauer aus Tostedt beim Jochpass-Memorial
Rüdiger Bauer fuhr am 10./12. Oktober beim 10. Int. ADAC Jochpass Memorial in Hindelang/Allgäu mit seiner BMW R25/3 Bj. 1953 am gleichmäßigsten die 105 Kurven auf 6,9km Streckenlänge hinauf. Als erster Fahrer überhaupt konnte er am Jochpass den 2. Gesamtsieg hintereinander herausfahren. Wir Gratulieren zu diesem tollen Erfolg!
Die Ergebnisse finden Sie hier.


01. Oktober 2008
ADAC Classic Revival Pokal 2008 entschieden! 3. Gesamtsieg hintereinander für Armin Redmer aus Hattingen.


Nach hartem Kampf in den einzelnen Klassen stehen die Sieger und Platzierten endgültig fest.
In der Klasse 1 sicherte sich Klaus Petersen aus Loxstedt auf seiner Peugeot Typ 2 Bj. 1903 die Meisterschaft, mit 2,3 Punkten Vorsprung vor Walter Schenk aus Spenge auf seiner Humber Bj. 1910. Dritter wurde Helmut Schmidtner aus Penzberg auf Alcyon Bj. 1918.
In der Klasse 2 wurde Torsten George aus Lübbenau auf seiner Kardan Stock Bj. 1929 Meister. Knapp dahinter Herbert Pross aus Renningen mit seiner Ardie 500ccm Bj. 1929 mit nur 0,69 Punkten Rückstand, der fast noch mit grandiosen Endspurten bei den letzten Läufen, den überlegen führenden Torsten George abgefangen hätte..... Auf dem 3. Platz Gabriele Gompf mit ihrer Peugeot P109 Bj. 1928, die sich mit einem Klassensieg in Alzenau noch an die dritte Stelle schieben konnte. Leidtragender war Hinrich Rypke aus Kölln-Reisiek mit seiner BMW R42 Bj. 1927, der nach viel Pech in der Saison 2008, die schon sicher geglaubte Fahrkarte nach Wolfsburg verpasste.
In der Klasse 3 war Armin Redmer aus Hattingen auf seiner AWD T600 Bj. 1939 mit einem Vorsprung von 5,51 Punkten auf Monika Schenk aus Spenge auf ihrer BMW R2 Bj. 1931 nicht zu schlagen. Horst Pütz aus Euskirchen auf Douglas Cotswold Bj. 1935 musste gegen M. Schenk die knappste Niederlage in der Meisterschaft mit nur 0,05 Punkten, das sind fünfhunderstel, wegstecken.
In der Klasse 4 gab es das ganze Jahr einen sehr harten Kampf zwischen Heinrich Mütz aus Zwingenberg auf seiner Vespa GS3 Bj. 1959 und Josef Jäger aus Salzkotten-Thüle auf seiner NSU Lux Bj. 1952. Beide Fahrer fuhren einen hohen 9er nach dem anderen! Glücklicher Sieger wurde H. Mütz mit nur 0,64 Punkten Vorsprung.... Einen grandiosen dritten Platz fuhr Hans Cramer aus Bergisch-Gladbach auf seiner Horex Regina 0 Bj. 1950 mit nur 6 Teilnahmen aber 38,52 Punkten heraus! Er verdrängte im letzten Moment Toni George aus Lübbenau auf seiner MZ 250 Bj. 1959 vom sicher geglaubten 3. Platz.
In der Klasse 5 zeigte Max Zimmermann aus Köln auf seiner Zündapp KS 75 Bj. 1962 mit einem tollen Endspurt wie es gemacht wird. Er schob sich noch vom 4. Platz auf den 1. Platz vor und siegte mit nur 0,53 Punkten vor Rüdiger Bauer aus Tostedt auf seiner BMW R90 S Bj . 1974. Rüdiger Bauer ließ einige Punkte in der Klasse 4 liegen, da er dort auch dreimal an den Start ging. Heiner Allers aus Kiel belegte mit nur 0,05 Punkten Rückstand den 3. Platz. Er fuhr drei gute 9er Ergebnisse bei nur 6 Starts heraus. Leider hat er das für die Meisterschaft wichtige 4. Ergebnis nicht richtig hinbekommen.

Gesamtsieger im ADAC Classic Revival Pokal für Motorräder 2008 wurde nach 2006 auf DKW RT 175 VS Bj. 1956 und 2007 auf AWD T600 Bj. 1939, zum dritten Mal hintereinander Armin Redmer aus Hattingen wieder auf seiner AWD T600 mit 44,24 Punkten vor Heinrich Mütz aus Zwingenberg mit 41,16 Punkten und Josef Jäger aus Salzkotten-Thüle mit 40,52 Punkten.

Die Ergebnisse in den einzelnen Klassen und im Gesamtergebnis finden Sie hier.


01. Oktober 2008
Historische Motorräder beim ADAC Eifelrennen 2008 auf Einladung dabei


Auf Einladung vom ADAC Nordrhein e.V. erhielten alle Teilnehmer der ADAC Moto-Classic Eifel-Luxemburg 2007, die Möglichkeit ihre historischen Motorräder beim ADAC-Eifelrennen 2008 im Fahrerlager, in einem extra reservierten Bereich zu präsentieren. Es wurde am Nürburgring an verschiedenen Stellen mit Wegweisern auf den Standpunkt der historischen Motorräder hingewiesen. Für jeden Teilnehmer gab es dann zwei Gästekarten mit freiem Eintritt zu allen Bereichen an der Strecke und im Fahrerlager, gültig für das ganze Wochenende. Leider nahmen nur wenige Fahrer der ADAC Moto-Classic diese einmalige Gelegenheit war. Zu sehen waren u.a. die seltene 2-Zylinder Wanderer Bj. 1926 von Reinhold Grönemann aus Osnabrück. Kurt Petri aus Köln, brachte seinen „grünen Elefanten“ Zündapp KS 601 – Gespann Bj. 1952 (Teilnehmerfahrzeug Milano-Taranto 2008) mit! Armin Redmer aus Hattingen stellte seine AWD-Jap R350 Werksrennmaschine Bj. 1924 vom Team AWD-Motorräder Thomas von der Bey aus. Dieses Motorrad war schon beim alten Eifelrennen in Nideggen 1924 am Start. Da gab es den Nürburgring noch nicht..... Rolf Lehmann aus Ibbenbüren, Motorradkoordinator für den ADAC Classic Revival Pokal, besuchte mit Frau und Tochter das Eifelrennen und genoss sichtlich das herrliche Kaiserwetter am Ring. Die alten Motorräder wurden mit großem Interesse besichtigt und die Fotoapparate wurden reichlich benutzt. Auch die Geschichte der alten Motorräder wurde mit großem Interesse hinterfragt. Wir hoffen, dass die historischen Motorräder zur festen Einrichtung beim Eifelrennen werden.





News ab Mai 2009