classic-motorradsport.de
Rallye

News

Termine

Veranstaltungen

Porträts

Ergebnisse

Galerie

Stories

Technik

Links

Meisterschaften

Tipps

Dies und das

Pressespiegel


News Archiv von April bis Dezember 2007

20.12.2007
ADAC Classic Revival Pokal 2008 Termine sind online:


Die aktuellen Termine für 2008 finden sie hier.


12.12.2007
Vorläufige Ausschreibung zum ADAC Classic Revival Pokal für Motorräder 2008 ist online.


In der Ausschreibung nach FiVA-Klassifizierung gibt es eine wichtige Änderung.
Die Vorkriegsklassen 1, 2 und 3 erhalten ein Handicap-Bonus.
Sinn und Zweck ist, die Teilnehmer der Vorkriegsklassen zu motivieren, weiterhin mit den alten Motorrädern an den Start zu gehen. Mit diesem Handicap-Bonus haben auch die ganz alten Motorräder die Möglichkeit im Gesamtklassement vorne zu sein. Neu ist auch eine Jugendklasse. Hier hoffen wir natürlich auf eine rege Teilnahme.
Die vorläufige Ausschreibung finden Sie hier.


12.12.2007
Milano-Taranto 6.-12.Juli 2008


Die Ausschreibung zur Mille Migla der Motorräder finden Sie hier.


04.12.2007
28. Int. Windmill-Trophy vom 18.-20.Juli 2008 in Penzberg/Deutschland


Die Vorankündigung zur Mannschafts-Europameisterschaft für Motorräder bis Bj. 1940 ist online und finden Sie hier.


04.12.2007
Die Siegerehrung zum Classic-Cup Nord 2007


fand am 02.12.2007 in Hamersen bei Rothenburg/Wümme im urgemütlichen Landgasthaus "Zur alten Linde" in Hamersen bei einem zünftigen Grünkohlessen statt.
Die Ehrung wurde von Manfred Kolbe aus Hamburg und Hans Lehr aus Verden hervorragend moderiert.
Die Sieger und Platzierten erhielten sehr schöne Pokale und waren rundherum zufrieden. Insgesamt nahmen mehr als 1200 Auto- und Motorradfahrer an den Läufen zum Classic-Cup Nord 2007 teil. Sieger und Platzierte haben wir schon in den News vom 25.09.2007 gewürdigt. Dort finden Sie auch die Ergebnisse.
Ein Wermutstropfen bleibt dennoch. 2008 sollen nur noch 3 Läufe zur Motorradwertung stattfinden.


29.11.2007
DMV - Meisterschaftsfeier in Frankfurt


Am 25.11.2007 wurden in Frankfurt im Holliday-Inn Hotel, in festlichem Rahmen die ca. 110 erfolgreichsten DMV-Sportler von DMV-Sportpräsident Ulrich Canisius bei der DMV Meisterfeier 2007 ausgezeichnet.
Die Feier wurde von DMV Vizepräsident Dr. Hans-Robert Kreuz hervorragend moderiert. Mit der Hilfe von zwei äußerst attraktiven Gridgirls, die schon der DTM und iDM tätig waren, wurden die Auszeichnungen überreicht. Armin Redmer erhielt einen großen Pokal für seinen Gesamtsieg in der DMV Classic Meisterschaft 2007. Im Interview konnte er alle Anwesenden im Saal davon überzeugen, das AWD kein Versicherungsdienst ist, sondern eine der ältesten deutschen Motorradfabriken. Alles weitere über den DMV Motorsportler des Jahres 2007, Formel 1 Fahrer Timo Glock, sowie über Sieger, Platzierte und Ehrengäste erfahren Sie hier.


20.11.2007
Ostthüringer Meisterschaft entschieden: Gesamtsieg für Gunter Scheibe aus Zeulenroda


auf Dnepr-Gespann Bj. 1972 Klasse 4. Hans Cramer aus Bergisch-Gladbach auf Hercules Wankel W 2000 Bj. 1975 und Armin Redmer aus Hattingen auf AWD T600 Bj. 1939, beide starten sehr gerne in den neuen Bundesländern wenn da nur nicht die langen Anfahrten wären, belegten in ihren Klassen mit 19 bzw. 24 Punkten abgeschlagen jeweils nur den 12. Platz.
Die Ergebnisse finden Sie hier.


12.11.2007
DMV Classic Cup 2007: Gesamtsieg für Armin Redmer aus Hattingen auf AWD T600 Bj. 1939


Den bundesweit ausgefahrenen und vom Deutschen Motorsport Verband ausgeschriebenen DMV Classic Cup 2007 für Motorräder, konnte Armin Redmer gleich in seinem ersten DMV-Jahr gewinnen und damit den Vorjahresmeister Hans Thelen vom MSC Dom Esch e.V. im DMV ablösen.
Für Armin Redmer vom AWD-Team, war das der dritte Meisterschaftsgesamtsieg in 2007.
Das Ergebnis finden Sie hier.


12.11.2007
Hans-Peter Menke: Rücktritt vom Rücktritt


Nur wenige Wochen nach seinem Rücktritt aus gesundheitlichen Gründen, erfuhren wir in einem Telefongespräch von Hans-Peter Menke aus Kölln-Reisiek, Classic Revival Pokal Sieger Klasse 3 in 2004, das er im nächsten Jahr mit einer etwas komfortabeleren NSU Max weiter an den Start gehen möchte. Auch die Windmill-Trophy möchte er unbedingt in 2008 fahren, dann natürlich mit seiner gewohnten Vorkriegs- NSU ZDB 201 Bj. 1935.
Das Classic-Revival-Rallye-Team wird sich sicher auch sehr freuen, den "Meister der Tachonadel" wieder in der Mannschaft zu haben


12.11.2007
ADAC Oldtimer Pokal Hessen Thüringen: Gesamtsieg für Heinrich Mütz aus Zwingenberg auf seiner Vespa GS 3 Bj. 1959!


Einen versöhnlichen Saisonabschluss erreichte Heinrich Mütz mit dem Gesamtsieg im Oldtimer Pokal Hessen Thüringen 2007, nachdem es dieses Jahr für ihn mit dem 6. Platz im ADAC Classic Revival Pokal 2007 nicht wie 2006, wo er Vizemeister wurde, gelaufen ist.
Die Ergebnisse finden Sie hier.


12.11.2007
Motorrad-Oldtimer-Pokal 2007 des ADAC Ostwestfalen-Lippe:


Gesamtsieg für Monika Schenk aus Spenge auf BMW R2 Bj. 1931
Vizemeister wurde Hans-Dieter Springer aus Bielefeld auf seiner WANDERER Bj.1924 vor dem Oldtimer-Restaurator Christian Hoffmann ebenfalls aus Bielefeld auf seiner wunderschön restaurierten VICTORIA KR 350 Bj. 1938
Die Ergebnisse finden Sie hier.


23.10.2007
and the winner is.....


Bei der Ziehung der Sachpreise im ADAC Classic Revival Pokal 2007 konnte Werner Ehlers aus Braunschweig einen Gutschein für eine Hin- und Rückfahrt im DB Autozug im Wert von 1500,- € gewinnen. Rudi Mähler aus Schalksmühle im Sauerland konnte nach dem vielen Pech in dieser Saison einen Schuberth R1 Integralhelm im Wert von 470,- € gewinnen. Rolf Dieter Feddersen aus Elmshorn konnte ein Castrol-Produktpaket mit Chronograph im Wert von 200,- € gewinnen.
Herzlichen Glückwunsch auch von classic-motorradsport.de


23.10.2007
Vom Heidemeister zum Bergmeister: Sensationssieg am Jochpass für Rüdiger Bauer!

Beim 9. Int. ADAC-Jochpass-Oldtimer-Memorial in Hindelang/Allgäu am 19.-21.10.2007 konnte Rüdiger Bauer aus Tostedt mit der leistungsschwächsten Maschine im gesamten Teilnehmerfeld, seiner BMW R 25/3 Bj. 1954, bei wiedrigsten Wetterverhältnissen, Glatteis auf der Strecke und bei starken Schneefällen und Temperaturen von -8° Celsius am Ziel, neben dem Klassensieg auch noch einen sensationellen Gesamtsieg herausfahren. Auf der vom Schnee geräumten, aber dennoch sehr glatten Strecke, konnte er seine langjährige Erfahrung aus dem Geländesport ausspielen und die Bergstrecke mit nur 2,56 Punkten Abweichung von der Sollzeit als Bester von 34 gewerteten Fahrern meistern.
Die Ergebnisse finden Sie hier.


23.10.2007
Hans Cramer aus Bergisch Gladbach fährt auf seiner 500ccm Norton 18 Bj. 1936 den 2. Gesamtplatz und Klassensieg beim "historischen Bergrennen um den Zugspitz-Cup" Grainau-Eibsee 12. bis 14. Oktober 2007


Den 3. Platz in der Klasse konnte Rallye-Ass Rüdiger Bauer aus Tostedt auf seiner BMW R25/3 Bj. 1954 erringen.
Die kompletten Ergebnisse finden Sie hier.


16.10.2007
Die große ADAC Classic Revival Feier!


Siegerehrung zum ADAC Classic Revival Pokal 2007 am 27.10.2007 in der Hennesee Residenz Meschede/Sauerland. Zum 2. mal nach 2006 lädt der ADAC, München die drei erstplatzierten Fahrer jeder Klasse mit Begleitung in die schöne Hennesee Residenz ins Sauerland ein. Nachmittags vor der Siegerehrung findet ein Busausflug zu einem Besucherbergwerk statt.
Anschließend Empfang mit Siegerehrung der besten Classic Revival Rallyefahrer und gemeinsamen Essen. Danach wird sicher wieder reichlich "Benzin" geredet und wohl auch getankt. Wir freuen uns auch jetzt schon wieder auf eine lange Nacht im Felsenkeller der Hotelbar, mal sehen wie lange Rolf Lehmann vom ADAC Westfalen und Thomas Alber vom ADAC München durchhalten.....
Wer am nächsten Tag wieder, oder noch fit ist, kann an einer Ausfahrt rund um den Möhnesee teilnehmen.


16.10.2007
Jetzt geht´s ans Feiern.......


Am kommenden Wochenende ist die erste große Siegerehrung im Classic-Rallyesport.
Am 20.10.2007 findet in Stemwede-Haldem im Berggasthof-Wilhelmshöhe die Siegerehrung zum ADAC Oldtimer-Cup Westfalen-Lippe 2007 statt.
Die Aktiven werden sicher wieder eine würdige Siegerehrung und anschließend eine "rauschende" Rallyenacht erleben......
Garant für eine tolle Feier: Wolf-Otto Weitekamp vom ADAC-OWL!


16.10.2007
Die Siegerehrung der Schloss Dyck Classic Days


4./5. August 2007 fand nach dem Absturz der kompletten Zeitnahme (wir berichteten) am 15.09.2007 in sehr stilvollem Rahmen auf Schloss Dyck statt! Die Veranstalter hatten wirklich alles getan, um die Panne mit der Zeitnahme bei den Teilnehmern vergessen zu machen. Es waren auch fast alle Teilnehmer angereist, um an der Siegerehrung teilzunehmen und die Graf Trips-Trophäen in Empfang zu nehmen.
Tagessieger des Trips Memorial an beiden Tagen, wurde Armin Redmer aus Hattingen auf AWD-JAP R350 Werksrennmaschine Bj. 1924. Die Trips-Trophäe nahm AWD-Chef Thomas von der Bey für seinen Fahrer entgegen, der am gleichen Tag einen Meisterschaftslauf in Hammelburg im Frankenland fahren musste.
Die Ergebnisse und das Starterfeld finden Sie hier.


16.10.07
Bericht zum ADAC-Bergpreis "Schottenring" 15./16. September 2007
von Ulrich Schmidt aus Felsberg

Am 15. und 16. September 2007 hat der MSC-Rund um Schotten seine "5. ADAC-Bergprüfung" durchgeführt, die auch als Wertungslauf zum ADAC Hessen-Thüringen Cup gewertet wird. Dabei handelt es sich um eine Gleichmäßigkeitsprüfung auf einer Teilstrecke des legendären Schottenrings. Bis Mitte der 50er Jahre wurde hier Geschichte des deutschen Motorrad-Rennsports geschrieben. Bekannte Größen wie Schorsch Meier, Walter Zeller, Heiner Fleischmann, Wilhelm Noll / Fritz Cron, Werner Haas, H.P. Müller und viele mehr trugen sich damals in die Siegerlisten ein. Im Jahr 1953 wurde sogar mit dem Großen Preis von Deutschland ein Weltmeisterschaftslauf ausgetragen. Schotten liegt etwa 80 Kilometer nördlich von Frankfurt am Main und ist insbesondere durch den jährlich ausgetragenen "ADAC/VFV Classik Grand-Prix" bekannt.

Im Rahmen des 5. ADAC-Bergpreises wird die frühere "Bergrennstrecke" mit einer Länge von 3,2 Kilometer Länge und 159 Höhenmeter befahren. Dabei handelt es sich um Gleichmäßigkeitsläufe, bei denen es nicht auf die Erzielung von Höchstgeschwindigkeiten ankommt. Insgesamt werden 3 Trainings- und 3 Wertungsläufe absolviert. Die Zeit des dritten Trainings ist die "Sollzeit", die in den 3 folgenden Wertungsläufen so exakt wie möglich zu treffen ist. Pro 0,01 Sekunde Über- oder Unterschreitung werden 0,01 Strafpunkte vergeben. Gemessen wird mittels Lichtschranke. Die Benutzung von Uhren bzw. Zeitmessgeräten jeglicher Art ist nicht erlaubt.

Im Vergleich zu den "eigentlichen" Oldtimer-Rallyes herrscht in Schotten "klassische Rennsport- und Fahrerlager-Atmosphäre. Der Wehrmutstropfen vom Fahrerlager auf der schrägen Wiese wurde von einem im Frühjahr 2007 aufgebrachten neuen Asphaltbelag egalisiert. Und die etwas "holprige" Siegerehrung (Ergebnisse unter: www.schottenring.de/Bergpreis) wurde vom guten "Draht nach oben" ausgeglichen. Denn "Kaiserwetter" hatte die Fahrer der insgesamt 26 historischen Renn- und Sportmotorräder und mehr als 100 historischen Renn-und Sportwagen (beide bis Baujahr 1979) an diesem Wochenende begleitet.

Fazit: mal eine etwas anderes als Oldtimer-Rallye zu fahren. Auf jeden Fall eine Veranstaltung, für die sich ein Wiederkommen lohnt!

Ulrich Schmidt

Die Ergebnisse finden Sie hier.


09.10.2007
ADAC Classic Revival Pokal 2007: Gesamtsieger Armin Redmer aus Hattingen auf AWD T600 Baujahr 1939 mit 42,16 Punkten!


Zweiter in der Gesamtwertung wurde Max Zimmermann aus Köln auf Zündapp KS 75 Bj. 1962 mit 38,49 Punkten. Dritter wurde Rüdiger Bauer aus Tostedt auf BMW R51/3-Gespann Bj. 1953 mit 37,84 Punkten.
Diese 3 Fahrer kommen allesamt aus dem Motorrad-Geländesport. Die harte Schule dort macht sich wohl bezahlt! Max Zimmermann war sogar 1962 deutscher Geländemeister in der Klasse bis 75ccm.

Die Klassensieger:

Klasse 1
bis Bj. 1918: Claus Petersen aus Loxstedt auf Peugeot Bj. 1903

Klasse 2 Bj. 1919 bis 1930: Ingolf Jänker aus Langenbernsdorf auf NSU V2 Bj. 1924

Klasse 3 Bj. 1931 bis 1945: Armin Redmer aus Hattingen auf AWD T600 Bj. 1939

Klasse 4 Bj. 1946 bis 1960: Rüdiger Bauer aus Tostedt auf BMW R51/3-Gespann Bj. 1953

Klasse 5 Bj. 1961 bis 1977: Max Zimmermann aus Köln auf Zündapp KS75 Bj. 1962

Alle Endergebnisse der einzelnen Klassen und der Gesamtwertung mit insgesamt 62 gewerteten Teilnehmern finden Sie hier.


09.10.2007
Letzter Lauf zum ADAC Classic Revival Pokal 2007 in Lage bei Bielefeld:
Gesamtsieg für Armin Redmer aus Hattingen auf AWD T600 Baujahr 1939


Bei herrlichstem Kaiserwetter veranstaltete der MSC Lage e.V. im ADAC am 07.10.2007 seine 15. ADAC Hermannsland-Ausfahrt für historische Zweiräder. Dreh- und Angelpunkt dieser sehr gut aufgezogenen Veranstaltung war der Gutshof Alfhoff in Lage-Heßloh wo es vor dem Start um 10:00 zuerst ein gutes Frühstück gab. Danach ging es zur ersten Etappe über ca. 70km, die mit einer Sollzeitprüfung über ca. 5,5km direkt nach Start begann. Man musste mit seinem gewählten Schnitt von 24/30 oder 36km/h möglichst genau die Idealzeit treffen. Nach der 1. Etappe gab es zu Mittag heimische Spezialitäten, die von Damen des MSC Lage in der Pfanne gebraten wurden. Nach dieser Stärkung ging es Mittags auf die 2. Etappe, die auch ca. 70km lang war. Direkt nach dem Start ging es wieder auf eine Sollzeitprüfung, die diesmal nur ca. 2,5km lang war.
Auf der Strecke mussten in der 1. und 2. Etappe jeweils 4 sogenannte Baumaffen notiert werden. Der Datenaustausch zwischen den Fahrern klappte hier reibungslos.....
Diese Veranstaltung werden die Fahrer wohl noch lange in Erinnerung behalten. Zum Saisonende eine gute Veranstaltung durch reizvolle Gegenden, leckeres Essen eine schöne Siegerehrung, was will man als Teilnehmer mehr?
Sicher wird auch Wolf-Otto Weitekamp vom ADAC Ostwestfalen-Lippe als Beobachter vor Ort, mit der gebotenen Veranstaltung zufrieden gewesen sein.
Das Gesamtergebnis finden Sie hier und die Ergebnisse der einzelnen Klassen hier.


09.10.2007
ADAC Oldtimer-Cup Westfalen-Lippe 2007: Gesamtsieg für Armin Redmer, Hattingen auf AWD T600 Baujahr 1939


vor Monika Schenk aus Spenge auf BMW R2 Bj. 1931 und Rüdiger Bauer aus Tostedt auf BMW R51/3-Gespann Bj. 1953. In der hart umkämpften Serie, konnte sich der Hattinger Armin Redmer nach etlichen Problemen zu Mitte der Saison, schlussendlich mit einem Gesamtsieg beim MSC Lage am 07.10.2007 auch den Gesamtsieg in der Meisterschaft sichern!
Die Mannschaftsmeisterschaft konnte das Classic-Revival-Rallye-Team mit der Stammmannschaft
-Rüdiger Bauer aus Tostedt
-Hans Peter Menke aus Kölln-Reisiek
-Hinrich Rypke aus Kölln-Reisiek
-Armin Redmer aus Hattingen (Mannschaftskapitän)
mit 6 Siegen bei 7 Veranstaltungen gewinnen!
Die Ergebnisse finden Sie hier.


09.10.2007
4. Gesamtsieg 2007 für Josef Jäger aus Salzkotten-Thüle!


Da Josef Jäger, wie bereits berichtet, dieses Jahr aus gesundheitlichen Gründen nicht die Motorradsaison 2007 fahren konnte, macht er weiter im Rallye BMW 2002ti von sich reden! Er konnte auf dem heißen Beifahrersitz von Johannes Deeke, bei der 3. Int. ADAC Nordrhein Westfalen Classic vom AMC Ibbenbüren, wie auch schon im Vorjahr, den Gesamtsieg in der Touristik erringen.


09.10.2007
Günther Toben: Gesamtsieger im ADAC-Hansa-Oldtimer-Pokal für Motorräder 2007


Wir gratulieren dem Hamburger Classic Revival Pokalfahrer Günther Toben zu seinem tollen Erfolg auf seiner Triumph BDG 125 Bj. 1957. Er konnte u.a. Multi-Meister Rüdiger Bauer aus Tostedt auf die Plätze verweisen.


25.09.2007
Classic-Cup Nord 2007, Endstand:


Rüdiger Bauer aus Tostedt konnte zum 5. Male in Folge von 2003-2007 auf seiner BMW R51/3 Baujahr 1953 den Classic-Cup Nord in der Gesamtwertung mit 293 Punkten gewinnen.
2. Platz im Gesamtklassement Jörg Bischel auf BMW R25/3 Baujahr 1954 aus Tostedt, punktgleich mit Günther Toben aus Hamburg auf Triumph BDG 125 Baujahr 1957. Beide kamen auf 292 Punkte.
Dritter im Gesamtklassement Manfred Reinfeld aus Tostedt auf BMW R51/3 Baujahr 1953 auch punktgleich mit Hinrich Rypke aus Kölln-Reisiek auf BMW R42 Baujahr 1927. Beide kommen auf 291 Punkte.
Von 7 Läufen wurden die drei besten Ergebnisse eines Fahrers gewertet.
Vielleicht sollte man die Punktewertung für das nächste Jahr verändern, damit es nicht so viele punktgleiche Fahrer gibt und eine klare Entscheidung herbeigeführt wird.
Das Gesamtergebnis finden Sie hier.


25.09.2007
Die 10 Besten.....


im Gesamtklassement des ADAC Classic Revival Pokal 2007, Zwischenstand:

1. Redmer, Armin Hattingen AWD T600 Baujahr 1939 Klasse 3 41,52 Punkte
2. Zimmermann, Max Köln Zündapp KS 75 Baujahr 1962 Klasse 5 38,29 Punkte
3. Bauer, Rüdiger Tostedt BMW R51/3 Baujahr 1953 Klasse 4 37,64 Punkte
4. Schenk, Monika Spenge BMW R3 Baujahr 1931 Klasse 3 37,17 Punkte
5. Gompf, Gabriele Darmstadt BMW R23 Baujahr 1939 Klasse 3 37,12 Punkte
6. Sliwa, Hans Kiel Honda CB 750 Baujahr 1972 Klasse 5 36,70 Punkte
7. Haas, Friderich Mühlhausen BMW R25/3 Baujahr 1955 Klasse 4 36,45 Punkte
8. Pütz, Ernst Horst Euskirchen Douglas Cotswold Baujahr 1935 Klasse 3 36,26 Punkte
9. Jänker, Ingolf Langenbernsdorf NSU V2 Baujahr 1926 Klasse 2 36,09 Punkte
10. Eich, Wolfgang Hartenholm Triumph BDG 125 Baujahr 1953 Klasse 4 35,64 Punkte

Alle weiteren Ergebnisse in den Klassen finden Sie hier.


19.09.2007
Classic Revival Pokal 2007: vorzeitiger Gesamtsieg für Armin Redmer aus Hattingen auf AWD T600 Bj. 1939 mit 41,52 Punkten.


Richtig in Bewegung gekommen ist die Meisterschaftstabelle in der Gesamtwertung und in den einzelnen Klassen! Max Zimmermann aus Köln verdrängt Rüdiger Bauer aus Tostedt auf den 3. Gesamtrang, in der Klasse 2 wurde Hinrich Rypke von Werner George auf den 3. Platz verdrängt. Gabriele Gompf und Horst Pütz fallen in der Klasse 3 auf den 3. bzw. 4. Platz zurück.
Friedrich Haas aus Mühlhausen fährt auf den 2. Platz in der Klasse 4 vor und verdrängt Wolfgang Eich auf den 3. Platz. Günther Toben rutscht dadurch auf den 4. Platz aus den Top-3.
Beim letzten Lauf in Lage am 7. Oktober wird es wohl noch mal richtig zur Sache gehen.
Den aktuellen Punktestand finden Sie hier.


18.09.2007
Hammelburg: Ingolf Jänker aus Langenbernsdorf fährt Gesamtsieg!


Beim letzten Lauf zum ADAC Classic Revival Pokal 2007 konnte Ingolf Jänker auf seiner NSU V2 Bj. 1924 einen überlegenden Gesamtsieg mit nur 4,1 Punkten herausfahren.
Am Vorstart aus dem Fahrerlager musste eine Startprüfung erfüllt werden. Bei der Wertungsprüfung 1 auf dem wunderschönen Rathausplatz musste eine kurze Strecke genau in 7 Sekunden gefahren werden. Danach ging es durch die schönen Weinberge bei herrlichstem Kaiserwetter über Berg und Tal. Es mußte eine Seitenabstandsprüfung, einmal Gatter vorwärts und auf dem Marktplatz der Mittelabstand gefahren werden. Die Abstände wurden bei jedem Fahrer verändert, das machte die Aufgaben schon wesentlich schwerer.
Die ca. 130km lange Strecke war sehr gut ausgeschildert und auch gut für die ganz alten Motorräder gut zu fahren. Es sollte auch eine Rollprüfung über 420m mit 8-10% Gefälle gefahren werden. Diese Wertungsprüfung musste leider neutralisiert werden, da ein junger Fahrer stürzte und in Krankenhaus eingeliefert wurde.
Trotz dieses Unfalls war die 13. Bocksbeutelrallye 2007 vom AMSC Hammelburg e.V. im ADAC und BMV eine rundherum gelungene Veranstaltung, bei der man unbedingt dabei sein sollte. Auch bei dieser Veranstaltung hatte der Veranstalter eine andere Klasseneinteilung ausgeschrieben als der ADAC im Classic Revival Pokal ausschreibt. Leidtragender war Classic Revival Fahrer Günther Toben aus Hamburg. Mit über 500km Anfahrt bei 7 Startern in der Klasse konnte er seinen 3. Platz in der Klasse 4 nicht festigen, da er nur den 5. Platz von 7 Teilnehmern belegte und er damit aus den Top 3 in seiner Klasse abrutschte.
Die aktuellen Ergebnisse finden Sie hier.


18.09.2007
"Super-Max" Zimmermann


4 Starts im ADAC Classic Revival Pokal 2007, 4 Siege, 38,09 Punkte, Platz 1 in der Klasse, Platz 3 im Gesamtklassement! Auf die Frage warum er nicht mehr gefahren ist, meinte Max, dass er nicht mehr die richtige Lust hätte......
Was soll man da sagen?


11.09.2007
Neu bei den Porträts:

Hans Cramer
aus Bergisch-Gladbach, Allround-Genie auf zwei Rädern.
Gabriele Gompf aus Darmstadt, deutsche Classic-Rallye Amazone.
Die Porträts finden Sie hier.


05.09.2007
Mannschaftsmeister


Beim ADAC Oldtimer-Cup Westfalen-Lippe 2007 wurde das Classic-Revival-Rallye-Team mit 5 von 7 möglichen Siegen vorzeitig Mannschaftsmeister.

Für das Team fuhren,als Stammmannschaft:
-Bauer, Rüdiger aus Tostedt auf BMW R51/3 Baujahr 1953
-Menke, Hans-Peter aus Kölln-Reisiek au NSU ZDB 201 Baujahr 1935
-Redmer, Armin (Mannschaftskapitän) aus Hattingen auf AWD T600 Baujahr 1939
-Rypke, Hinrich aus Kölln-Reisiek auf BMW R42 Baujahr 1927

Weiterhin fuhren für das Classic-Revival-Rallye-Team folgende Fahrer:
Bies, Helmut Iserlohn NSU 201 OSL Bj. 1937
Gompf, Gabriele Darmstadt BMW R23 Bj. 1939
Heinz, Klaus Dieter Schwerte Vespa GS Bj. 1960
Hoja, Stephan Klausdorf Standard 500 Bj. 1928
Mähler, Rudi Schalksmühle Tornax-JAP 500 Bj. 1930
Meyer, Michael Frankfurt Peugeot P106 Bj. 1928
Strohbach, Axel Hannover Vespa GS Bj.1959
Zimmermann, Max Köln Zündapp KS 75 Bj. 1962

Bei Rüdiger Bauer fuhren als Beifahrer im Gespann, sein Bruder Herbert Bauer, Jörg Bischel und Fred Runge alle drei aus Tostedt wechselweise mit.


05.09.2007
17. Oldtimerfahrt "Rund um Sprockhövel" am 2. September 2007


Die insgesamt 69 Teilnehmer, darunter 12 Motorräder starteten um 13:00 Uhr zur Ausfahrt über 60km, zuvor hatte man sich beim morgendlichen Oldtimertreffen die schönen Fahrzeuge angesehen. Auf der landschaftlich schönen Strecke gab es einige Geschicklichkeitsprüfungen sowie eine Zeitprüfung zu absolvieren.
Gesamtsieger wurde Matthias Göbelsmann aus Sprockhövel auf Zündapp ZD 4 Bj 1977 vor Klaus Peter Bednarz aus Sprockhövel auf seiner Tornax-JAP 600 Baujahr 1929 und dem Vorjahresgesamtsieger Helmut Bies aus Iserlohn auf seiner Ardie Bj. 1954.
Die Ergebnisse vom MSC Srockhövel e.V. im ADAC finden Sie hier.


05.09.2007
Bei der 17. ADAC-Raiffeisen-Oldtimer-Classic "Rund um Kempenich" in der Eifel am 2. September 2007


vom MSC Kempenich e.V. im ADAC bestens organisiert, hatten die Teilnehmer wiedererwartend eine trockene Strecke und es kam sogar die Sonne heraus. Einige Kilometer nach dem Start musste eine kurze Gleichmäßigkeit gefahren werden. Hier taten sich einige Fahrer recht schwer, bevor man sich auf dem geforderten Schnitt einschießen konnte war schon wieder alles vorbei. Es war eine kurze, aber gut angelegte GLP. Im weiteren Verlauf der knapp 120km langen Strecke mussten noch drei Geschicklichkeitsaufgaben bewältigt werden. Seitlicher Abstand mit Hinterrad auf 28cm, Gatter vorwärtsfahren auf 35cm Abstand und zum Schluss gab es am Ziel noch ein Spurbrett zu fahren. Die Strecke war vom MSC Kempenich hervorragend ausgesucht. Es wurde den Fahrern alles geboten was man sich mit einem Oldtimer nur wünschen kann, schöne Kurven und herrliche Ausblicke über die Eifel. In den schmucken Dörfern lag vor der Mittagszeit ein Duft von herrlichen Braten in der Luft, einige Teilnehmer sagten hinterher, dass sie richtig Hunger bekommen hätten... zwei Dörfer waren aufgrund von Schützenfesten mit Fahnen geschmückt. Es war ein schönes Sonntagsvergnügen bei den Kempenichern zu fahren.
Gesamtsieger wurde Helge Knops aus Mönchengladbach auf Norton 16H Bj. 1937 vor Armin Redmer aus Hattingen auf AWD T600 Bj. 1939 Karl-Heinz Matutat aus Dormagen auf Express-Radex Bj. 1953, Robert Selbach aus Köln auf BMW R26 Baujahr 1959 und Horst Schulz aus Meckenheim auf Horex Regina Baujahr 1952.
Die weiteren Ergebnisse finden Sie hier.


05.09.2007
40er Punkteschallgrenze geknackt........


In der Gesamtwertung zum ADAC Classic Revival Pokal wurde die 40er Punkteschallgrenze mit 40,59 Punkten durch Armin Redmer aus Hattingen mit seiner AWD T600 Baujahr 1939 in der Klasse 3 1930-1945 geknackt!
Im vorigen Jahr konnte A. Redmer den Gesamtsieg auf seiner DKW RT 175 VS mit 40,70 Punkte erringen.


05.09.2007
Bei der 4. ADAC KRC Motorrad-Veteranen-Rallye durch das "märkische Sauerland" vom Kiersper-Rallye-Club am 01.09.2007


einem Lauf zum ADAC Classic Revival Pokal und zum ADAC Oldtimer-Cup Westfalen-Lippe starteten die Fahrer bei trockener Strecke. Leider fing es immer stärker an zu regnen, aber so schlimm wie vor einigen Wochen in Rösrath wurde es doch nicht, da nach der Mittagpause der Regen aufhörte. Die Strecke war, wie zu erwarten im Sauerland recht heftig für die alten Motorräder. Einige Teilnehmer schafften den steilsten Berg in der letzten GLP nicht und mussten schieben. Alle Teilnehmer die es trotz schieben geschafft haben, können auf die eigene und die Leistung ihrer Motorräder stolz sein!
Der KRC Kierspe entschädigte die Fahrer mit einer tollen Streckenführung und herrlichen Ausblicken, wenn da nur nicht das Sauwetter gewesen wäre. Es waren 3 Gleichmäßigkeitsprüfungen über 3,75km und 14,5km auf der 103km langen Strecke zu fahren. Dazu eine GLP vor und nach der Mittagspause, wo man seine vorgelegte Zeit bestätigen musste. Bei der Siegerehrung gab es reichlich Pokale für die Sieger, sowie für die beste Horex, DKW, NSU, Heinkel und Hercules!
Weiterhin Sonderpokale für die besten GLP´s. Es war schon erstaunlich wie viele Pokale die Kiersper herausgaben. Alle Teilnehmer die hier gefahren sind, haben eine tolle Veranstaltung trotz Regen erlebt.
Gesamtsieger wurde Monika Schenk aus Spenge auf BMW R2 Bj. 1931 vor Lokalmatador Rudi Mähler aus Schalksmühle auf Tornax "Schwarze Josefine" Bj. 1952 und Armin Redmer aus Hattingen auf AWD T600 Bj. 1939, sowie Margot und Hans Cramer aus Bergisch Gladbach auf Norton Commander Bj. 1977.
Die weiteren Ergebnisse finden Sie hier.


28.07.2007
Berliner Luft....


am 25.08.2007 bei der 18. Int. ADAC/MC Steiglitz Motorrad- u. Roller -Veteranenfahrt des MC Steglitz Berlin e.V. im ADAC hatten Joachim Kosack und seine Helfer für die Fahrer gutes Wetter bestellt. Am Tage der Veranstaltung war es bedeckt aber trocken. Bei der hervorragend organisierten Veranstaltung, die ins nördliche Umland von Berlin in Richtung Oranienburg führte, mussten 6 Wertungsprüfungen, darunter eine GLP mit einem zu fahrenden Schnitt von 25,4 km/h gefahren werden. Die Fahrer waren von der Veranstaltung sehr angetan, niedriges Nenngeld, T-Shirt mit Foto, gute Verpflegung und guter Service. Rund herum eine gute Veranstaltung.
Ein Fahrer hat sich in Berlin von seinen Sportfreunden mit einem guten 2. Platz in der Klasse, aus dem ADAC Classic Revival Pokal verabschiedet: Urgestein Hans-Peter Menke aus Kölln-Reisiek selbst schon Classic Revival Pokalsieger in seiner Klasse (im Jahr 2004) tritt aus gesundheitlichen Gründen vom aktiven Motorrad-Oldtimersport zurück. Er konnte mit den "Nordlichtern" zusätzlich noch den Mannschaftssieg erringen!
Die Ergebnisse aus Berlin finden Sie hier.


28.08.2007
Helmut Bies wird 77 Jahre alt!


Helmut Bies aus Iserlohn ist ein Fahrer, der fast an jedem Wochenende in Norddeutschland, seiner alten Heimat, oder im Westen an den Start geht! Bei allen Fahrern sehr beliebt und vor allem auch sehr erfolgreich, zeigt uns der Helmut was in seinem Alter noch so geht! Z.B. Gesamtsieg beim MSC Sprockhövel 2006 oder jetzt im Classic Revival Pokal mit einem guten 8. Platz in seiner Klasse.
Wer den Helmut kennt, kann nicht glauben das er schon am 29. August 77 Jahre wird....
Helmut wie gratulieren Dir, wünschen alles Gute zum Geburtstag, vor allem Gesundheit und weiterhin viele Erfolge mit Deiner NSU 201 OSL Bj. 1937.


28.07.2007
Classic Revival Pokal MC Münchenbernsdorf:


Bei schönstem Sommerwetter starteten 70 Motorradfahrer zum Meisterschaftslauf des MC Münchenbernsdorf e.V. im ADAC. Die Teilnehmer wurden mit einem guten Frühstück begrüßt. Die mit VfV-Zeichen ausgeschilderte Strecke über knapp 70km, führte durch herrliche Landschaften und schöne Dörfer im Thüringer Land. Als Fahrtbeschreibung waren zusätzlich durchgehend kilometrierte Chinesenzeichen zu fahren, so das jeder Teilnehmer auch ohne größere Orientierungsschwierigkeiten ins Ziel kommen konnte.
Nach dem Start waren 4 Geschicklichkeitsprüfungen zu fahren, mit dem Hinterrad in einem Quadrat anhalten, ein langes und sehr schmales Spurbrett, Mittelabstand fahren und seitlicher Abstand.
Eine Gleichmäßigkeitsprüfung über knapp 7km rundete die Aufgabenstellung ab. Die Klasseneinteilung entsprach jedoch nicht der Vorgabe des ADAC zum Classic Revival Pokal. So das Vorkriegsfahrzeuge, mit Motorrädern aus den 50er Jahren zum Teil in einer Klasse fuhren. Hier sollte man sich für das nächste Jahr, bei der ansonsten rundherum gelungenen Veranstaltung, Gedanken machen.
Die Ergebnisse finden Sie hier.


21.08.2007
Bei der 4. ADAC KRC Motorradveteranen-Rallye am 01.09.2007 durch das märkische Sauerland vom Kiersper-Rallye-Club sind noch einige Startplätze frei!


Sport- und Fahrtleiter Harald Zawadzki vom KRC-Kierspe hätte gerne noch einige Teilnehmer mehr am Start! classic-motorradsport möchte deshalb alle Oldtimerfreunde aus der Kölnerkante, der Eifel, dem Sauerland, dem Ruhrgebiet und in allen umliegenden Ortschaften aufrufen, am 01.09 in Kierspe zu starten! Weil es wunderschöne Strecken durch das Sauerland zu fahren gibt und die Kiersper Jungs einige Teilnehmer mehr verdient hätten......


21.08.2007
3. ADAC MotoClassic Luxemburg-Eifel 8.-12. August 2007


Top-ADAC Veranstaltung auf herrlichen kurvenreichen Stecken mit 98 Startern.
1. Gesamtsieger Raphael Eckert aus Fichtelberg auf Hercules Wankel Bj 1977
2. Gesamtsieger Hans Otto u. Maria Hüsemann aus Pulheim auf BMW R69S Bj. 1962
3. Gesamtsieger Kurt Hermann Petri aus Köln auf Zündapp KS601S-Gespann Bj. 1954
4. Gesamtsieger Armin Redmer aus Hattingen auf AWD T600 Bj. 1939
5. Gesamtsieger Gerhard Desalla aus Österreich auf Yamaha DT125 Bj. 1977
6. Gesamtsieger Horst Pütz aus Euskirchen auf Douglas Bj. 1935
7. Gesamtsieger Benno Fricke aus Struvenhütte auf BMW R42 Bj. 1927
Klassensieger: Klasse 1 bis 1930:
Benno Fricke aus Struvenhütte auf BMW R42 Bj. 1927
Klassensieger: Klasse 2 bis 1931-1945:
Armin Redmer aus Hattingen auf AWD T600 Bj. 1939
Klassensieger: Klasse 3 bis 1946-1960:
Kurt Hermann Petri aus Köln auf Zündapp KS601S-Gespann Bj. 1954
Klassensieger: Klasse 4 bis 1961-1977:
Raphael Eckert aus Fichtelberg auf Hercules Wankel Bj 1977
Klassensieger: Klasse 5 Industrie/Presse:
Jürgen und Ingrid Noll aus Rüsselsheim auf BMW R80 G/S Bj. 1981
Tagessieger um den Hein-Gericke-Pokal:
Gerhard Steuer u. Marga-Thomas Steuer aus Overath auf Nimbus Typ II Bj. 1939
Tagessieger um den Castrol-Pokal:
Horst Pütz aus Euskirchen auf Douglas Bj. 1935
Tagessieger um den Schuberth-Pokal:
Raphael Eckert aus Fichtelberg auf Hercules Wankel Bj 1977
Tagessieger um den DEKRA-Pokal:
Herbert Pross und Karl Grönziger aus Rennigen auf Ardie 500cc Bj. 1929
einen ausführlichen Bericht finden Sie hier und alle weiteren Ergebnisse hier.


14.08.2007
Ein grandioses Oldtimer-Festival vor 32000 Zuschauern bei den "Schloss Dyck Classic Days" am 4./5. August 2007


in Jüchen nähe Neuss, erlebten die Fahrer bei herrlichstem Sonnenschein auf der abgesperrten Rundstrecke durch den Schlosspark, bei den Gleichmäßigkeitsläufen um das Wolfgang Graf Berghe von Trips Memorial. Es mussten insgesamt 12 Runden à 2,85km auf der Rundstrecke mit 2 Lichtschranken gefahren werden. Während die Autoklassen sehr stark besetzt waren, trauten sich bei den Motorrädern leider nur 19 Teilnehmer in 2 Klassen von 1924-1940 an den Start, Klassen- und Tagessieger des Trips Memorial am Samstag den 4. August wurden Armin Redmer aus Hattingen auf seiner AWD-JAP R 350 Werksrennmaschine Bj. 1924. Die Tagesergebnisse vom Sonntag den 5. August liegen bis heute nicht vor, da der Computer der Zeitnahme abgestürzt ist!!!
Der Fahrleiter musste diese unglaubliche Panne im randvollen Zelt den Teilnehmern vor der Siegerehrung gestehen und schickte die total enttäuschten Fahrer nach Hause.... Alle Teilnehmer hoffen auf das Versprechen vom Fahrleiter, das die Ergebnisse nachgereicht werden und die Ehrenpreise zugeschickt werden!
Die Ergebnisse finden Sie (hoffentlich) demnächst hier.


07.08.2007
2000km durch Deutschland vom 21.-29.07.2007


Margot und Hans Cramer auf Horex Imperator Bj. 1956 aus Bergisch Gladbach konnten die Motorradklasse gewinnen und bei 140 Teilnehmern den immerhin 6. Platz im Gesamtklassement belegen. Herzlichen Glückwunsch! Die Cramers haben die 2000km durch Deutschland bisher 12 mal gefahren und konnten bisher 3 mal die Motorradwertung gewinnen.


31.07.2007
Bei der 10. Auto und Motorrad-Veteranenfahrt von ACBL Rösrath e.V. im ADAC am 29.07.2007,


einem Lauf zum ADAC Classic Revival Pokal 2007 hatten die Fahrer mit einem unglaublichen Sauwetter zu kämpfen. Es regnete sehr stark von 8:00-14:00 Uhr. Einige Fahrer ließen die Motorräder wegen dem starken Regen auf dem Hänger stehen. Ein Drama spielte sich bei der z.Zt. stärksten deutschen Classic-Rallye Fahrerin Gabriele Gompf aus Darmstadt ab. Ihre BMW gab am Start keinen Ton von sich und sie musste das Motorrad zur Seite stellen. Als derzeitige Gesamtzweite im ADAC Classic Revival Pokal musste sie sich mit 0,2 Bonuspunkten begnügen, über die Startlinie war sie ja gerollt. Bemerkenswert war der 2. Platz von Harald Zawadzki, Sportleiter vom Kiersper Rallye-Club. Bei seiner zweiten Rallye gleich auf dem 2. Platz in der Klasse.
Noch besser: Klaus Dieter Heinz aus Schwerte, dreifacher ADAC Classic Cup Sieger 2004/2005/2006 für Automobile, holte mal wieder seine alte Vespa hervor und fuhr einen klaren Klassensieg heraus. Alle Fahrer waren vollkommen durchgenässt, trotz Regenzeug. Kaum war man im Ziel, kam die Sonne durch.... keiner der teilnehmenden Fahrer konnte sich erinnern, jemals bei solch einem starken Regen eine Veranstaltung gefahren zu sein. Fahrtleiter Robert Selbach und sein Team, die Streckenposten waren auf der Strecke dem Regen genau so ausgesetzt. Die Fahrtstrecke ging kreuz und Quer durch das schöne Bergische Land und hatte viel fürs Auge zu bieten. Die Ausschilderung der Strecke war gut und der anschließende Empfang in einem kleinen Schlösschen mit einer guten Band und feinen Köstlichkeiten war sehr gut. Einfach toll was die Rösrather da aufgezogen haben, leider hat der Wettergott nicht mitgespielt.
Gesamtsieger wurde Horst Pütz, Euskirchen auf seiner Douglas vor Max Zimmermann, Köln auf seiner 75er Zündapp sowie Klaus Dieter Heinz, Schwerte auf seiner Vespa und Armin Redmer, Hattingen auf seiner AWD T600.
Die weiteren Ergebnisse finden Sie hier.


31.07.2007
Bei dem 14. Int. ADAC-Oldtimertreffen mit Ausfahrt und Gleichmäßigkeitsläufen auf der Grasbahn in Schwarme am 28.07.2007


hatte Fahrtleiter Hans-Georg Göbel mit seinem Team im Rahmen des Int. Grasbahnrennens eine gute Fahrtstrecke durch die reizvolle Gegend Rund um Schwarme ausgearbeitet. Die Strecke war gut ausgeschildert und bei den Gleichmäßigkeitsläufen auf der Grasbahn hatten die Teilnehmer Ihren Spaß. Bei der Erfrischungspause in Asendorf konnte man ein interessantes Automuseum besichtigen. Dort gab es aber auch Motorräder, Spielzeug und vor allem eine sehr tolle Wankelmotorausstellung. Auch das ganze Drumherum, am Freitag im Festzelt mit Rockband, vorher das Mopedrennen, Samstag und Sonntag die Grasbahnrennen machen die Teilnahme in Schwarme immer sehr empfelenswert.
Die Ergebnisse finden Sie hier.


24.07.2007
Der 1000. Besucher bei classic-motorradsport.de!


Danke an Alle die uns auf unserer Seite besucht haben. 1000 Besucher sind vielleicht seit April 07 nicht sehr viel, aber wir sind doch sehr zufrieden damit, da es sich doch wahrscheinlich fast nur um aktive Fahrer, Helfer und vielleicht auch den einen oder andren Sportfunktionär handelt.
Diese Leute wollen wir auch erreichen!
Schön wäre, wenn wir mehr Berichte von Veranstaltungen die gefahren worden sind, erhalten würden. Also wenn jemand irgendwo gefahren ist , mailt oder faxt uns einen Bericht, ob es Euch gefallen hat oder wenn es bei der Veranstaltung mal was zu kritisieren gibt. Bei classic-motorradsport.de könnt ihr Euren Sport mitgestalten.
Die Kontaktdaten befinden sich hier.


24.07.2007
Die 13. ADAC Steigerwald-Main-Oldtimerfahrt vom MSVg Gerolzhofen


fand nach anfänglichem schönsten Sonnenschein im strömenden Regen statt. Viele Fahrer hatten auf Grund des herrlichen Wetters morgens, beim Start, kein Regenzeug mitgenommen und erlebten dann ein richtiges Sauwetter.....
Die Strecke war gut ausgefeilt und führte durch schöne Dörfer und herrliche Weinanbaugebiete. Am Start gab es neben einer sehr schönen Plakette auch einen kleinen Bocksbeutel. Noch einen Bocksbeutel gab es auf der Strecke von einer hübschen Weinprinzessin. Nach der Mittagspause im Festzelt, mit sehr gutem Essen, haben sich viele Fahrer auf Grund der Nässe die 2. Etappe erspart, die auch keinen Einfluss mehr auf die Wertung hatte. Die Entscheidung fiel in der 1. Etappe bei 4 Geschicklichkeitsprüfungen. Alles in allem eine schöne Veranstaltung, bei der man im nächsten Jahr wieder dabei sein sollte. Die Ergebnisse finden Sie hier.


24.07.2007
ACHTUNG! Falscher Termin im Oldtimermarkt.


Die 4. ADAC KRC Motorrad-Veteranen-Rallye durch das märkische Sauerland vom Kiersper Rallye Club e.V. im ADAC findet am 01.09.2007 statt und nicht wie seit Monaten im Oldtimermarkt falsch angegeben am 02.09.2007.
Am 02.09.2007 gibt es eine schöne Ausfahrt bei MSC Sprockhövel, siehe auch unter Tipps.
Beim MSC Kempenich e.V. im ADAC nahe Nürburgring, gibt es am 02.09.2007 einen Lauf zum ADAC-Classic-Revival Pokal.


24.07.2007
3.Donnerberg-Klassik am 14.07.2007 in Kerzenheim/Pfalz


Eine gelungene Veranstaltung hat der AMC-Kerzenheim/Pfalz auf die Beine gestellt. Insgesamt hatten die Fahrer und Beifahrer der 50 Motorräder ca. 110km im Nordpfälzer Bergland zu absolvieren. In der Vormittagsrunde ging es über etwa 60km um und auf den 687m hohen Donnersberg. Nach einem guten Mittagessen führten die restlichen 50km durch die herrliche Weingegend, wie beispielsweise das Zellertal. Im Hinblick auf den insgesamt eher dezenten Schwierigkeitsgrad versprach die "Organisations- und Fahrtleiterfamilie" Wirdel im kommenden Jahr die Schrauben wieder etwas fester anzuziehen. Nachdem alle Teilnehmer zum Beginn eine Dose Leberwurst, eine Flasche Weizenbier und ein originelles Weizenbierglas mit dem Donnersberg-Klassik-Emblem als Geschenk erhalten hatten, konnten sich die Sieger im Rahmen der 30%-Regelung über originelle Pokale freuen. Resümee - im nächsten Jahr wird mitgemacht!
Die Ergebnisse finden Sie demnächst hier.


17.07.2007
Neues Konzept von Wolf-Otto Weitekamp bei der 57. ADAC Westfalen-Lippe-Fahrt für Motorrad Veteranen war erfolgreich!


Als Sollzeitveranstaltung präsentierte sich die Westfalen-Lippe Fahrt am 14.07.2007. Einige Fahrer die sonst immer vorne dabei sind mussten dem neuen Konzept allerdings Tribut zollen, da die Kilometrierung ungleichmäßig abweichend war. Hatte man die DK1 bei Km 5,0 in der Wertungsprüfung als Referenzpunkt für die Kilometrierung genommen, so musste man im Verlauf der Wertungsprüfungen feststellen, das sich die Lichtschranken doch einige 100m weiter weg befanden als man errechnet hatte....
Im Gesamtklassement waren die ganz alten Hasen wieder vorne, die mit Ihrer großen Erfahrung von vielen Jahren gleich wussten in welche Richtung der Zug abging! Gesamtsieger wurde Hinrich Rypke aus Kölln-Reisiek auf BMW R42 Bj. 27 vor Max Zimmermann, Köln auf Zündapp KS75 Bj. 52 und Rüdiger Bauer aus Tostedt auf BMW R51/3-Gespann Bj. 53. Allerbeste leibliche Versorgung, schöne Plaketten, wertvolle Pokale und die heißen Wertungsprüfungen, sollten im nächsten Jahr einen Start beim AMC Stemwede zur Pflicht und Freude machen!
Die weiteren Ergebnisse finden Sie hier.


17.07.2007
Max Zimmermann Köln, ist 70 Jahre geworden!


Einer der erfolgreichsten Motorradsportler, noch heute im Classic-Motorradrallyesport aktiv, ist am 29.06.2007 70 Jahre alt geworden. Wir gratulieren recht herzlich nachträglich. Max Zimmermann war 1961 auf einer Zündapp GS 75 deutscher Geländemeister in der 75ccm Klasse. Mitte der 60er Jahre war er Werksfahrer der Zweirad-Union In Nürnberg. Er ist auch mit dem ADAC-Sportabzeichen in Gold mit Brillianten ausgezeichnet. Heute ist Max Zimmermann mit seiner Puch 250 TF Bj. 50 und einer Zündapp KS 75 Bj. 62 aktiv. Am 14.07.2007 hat er sich bei 57. Int. ADAC Westfalen-Fahrt für Motorrad Veteranen ein schönes nachträgliches Geburtstagsgeschenk gemacht. Er holte sich mit seiner 75er Zündapp den Klassensieg und den 2. Platz im Gesamtklassement! Wir hoffen das er noch recht lange aktiv ist.


17.07.2007
ADAC Mäcki Veteranenfahrt am 08.07.2007: 4 Motorradfahrer im Gesamtklassement vorne!


Bei dem Prädikatslauf zum ADAC Classic Revival Pokal der für Autos und Motorräder mit 122 Startern vom MSC Holstein e.V. im ADAC ausgerichtet wurde, haben vier Motorradfahrer für einige nachdenkliche Gesichter bei der Autofraktion gesorgt!
Gesamtsieger wurde Hans Peter Menke aus Kölln-Reisiek auf Zündapp ZDB201 Bj. 1935, vor Hinrich Rypke aus Kölln-Reisiek auf BMW R42 Bj. 1927. Dritter im Gesamtklassement wurde Armin Redmer aus Hattingen auf AWD T600 Bj. 1939, vor Rolf-D. Feddersen aus Elmshorn auf Zündapp KS 600 Bj. 1940. Also 4 Vorkriegsmaschinen vorne!
Die Strecke Rund um Bad Oldesloe war schön zu fahren und bis auf Kleinigkeiten auch gut ausgeschildert.
Start und Ziel sowie die Mittagspause und Siegerehrung war an der Stormarnhalle in der Stadt Bad Oldesloe. Neben guter Verpflegung gab es noch eine Plakette und schöne Pokale für die Sieger.
Trotz kleiner zeitlicher Probleme bei der Auswertung ist die Veranstaltung sehr empfehlenswert für das nächste Jahr. Selbst Multi-Bahn-Weltmeister Egon Müller lies es sich nicht nehmen in der Stormarnhalle mal vorbei zu schauen.
Die Ergebnisse finden Sie hier.


10.07.2007
Rüdiger Bauer, Tostedt fährt ADAC Oldtimer-Cup Westfalen-Lippe 2007


Einen starken Neuzugang kann der ADAC-OCWL für 2007 verbuchen. Rüdiger Bauer fährt alle Läufe die sich nicht mit dem Classic-Cup Nord 2007 überschneiden. Beim 1. Lauf legte er einen sauberen
Gesamtsieg vor.....


10.07.2007
Friedrich Haas, Mühlhausen fährt Gesamtsieg in Hof!


Bei der 14. Hofer ADAC Schnauferl Fahrt am 7. Juli 2007 zum ADAC Classic Revival Pokal 2007 konnte Friedrich Haas mit seiner BMW R25/3 seinen Ausrutscher von Hinterweidenthal vergessen lassen. Er fuhr einen sauberen Gesamtsieg heraus und machte in der Meisterschaftstabelle einen großen Sprung nach vorne.
Alle Ergebnisse finden Sie hier.


10.07.2007
26. ADAC Oldtimer Ausfahrt "Durch´s Thüringer Holzland" am 01.07.2007


Bei der Oldtimer Ausfahrt "Durch´s Thüringer Holzland" zum ADAC Classic Revival Pokal 2007 hatte Fahrtleiter Volkmar Rumpel mit seinem Team, eine wirklich schöne Veranstaltung auf die Beine gestellt. Start u. Ziel auf dem Rathausplatz in Hermsdorf mit Festzelt und guter leiblicher Versorgung. Nachmittags spielte zur Siegerehrung eine heimische Blasmusikkapelle auf. Die Strecke war sehr schön zu fahren. Es musste eine Gleichmäßigkeitsprüfung und eine Geschicklichkeitsaufgabe, vorwärts, gefahren werden. Einen schönen Pokal gab es schon vor dem Start für jeden Teilnehmer. Sehr große Beachtung fand die Wankel-Hercules von Hans Cramer aus Bergisch-Gladbach. So eine Wankelmaschine hatten die meisten Zuschauer aus der Gegend um Gera noch nicht gesehen. Hans Cramer und Frau konnten mit dem "Staubsauger" den 2. Platz in der Klasse belegen.
Die weiteren Ergebnisse finden Sie hier.


10.07.2007
Die (verflixte 13.) Int. ADAC/VFV Grenzland Veteranenfahrt vom MSC Supero Pirmasens e.V. im ADAC


als Lauf zum ADAC-Classic-Revival Pokal 2007 hatte es in sich! War es im vorigen Jahr die schöne Strecke und die tolle Plakette, die einem den Start in Hinterweidenthal schmackhaft machte, war es in diesem Jahr nur die schöne Streckenführung. Bei leicht angenieselter und rutschiger Strecke, mussten die Teilnehmer drei Geschicklichkeitsaufgaben und eine Gleichmäßigkeitsprüfung absolvieren.
In der GLP liefen die Start und Zieluhren nicht synchron, so das die ausgehängten Ergebnisse wieder revidiert wurden. Leidtragende war unsere Amazone Gabriele Gompf aus Darmstadt, die schon Glückwünsche zum Klassensieg erhielt, aber dann doch leider "nur" den 2. Platz belegte.
Alle Ergebnisse finden Sie hier.


26.06.2007
3. Zementbahnrevival am 23.06.2007 auf der Bielefelder Radrennbahn


Einen großen Lorbeerkranz konnte Armin Redmer aus Hattingen auf AWD JAP 350 R Bj. 1924 für seinen Gesamtsieg bei den Gleichmäßigkeitsläufen über 5 Runden in Empfang nehmen.
Die schnellste Runde des Tages fuhr Thomas von der Bey aus Ratingen, Enkel des legendären AWD-Gründers August Wurring. Thomas von der Bey brachte einige AWD-Motorräder mit nach Bielefeld. U.a. auch die berühmte AWD-JAP 250 die in den 50er Jahren 2 deutsche Meisterschaften erringen konnte.
Einen ausführlichen Bericht und die Ergebnisse finden Sie demnächst hier.


20.06.2007
ADAC Classic Revival Pokal 2007, alle Zwischenstände online!


Gesamtführung für Armin Redmer, Hattingen auf AWD T600 Bj. 1939 vor Günther Toben aus Hamburg auf Triumph BDG 125 Bj. 1957 und Rüdiger Bauer aus Tostedt auf BMW R5 1/3 Bj. 1953 Alle Zwischenstände finden Sie hier.


12.06.2007
2. Int. Herkules-Bergpreis 8-10.06.2007 Kassel-Bad Wilhelmshöhe


Ein Glanzlicht im deutschen Oldtimersport konnte der KMC Kassel e.V. im ADAC um Fahrtleiter Lothar Brobach und sein gesamtes Team, mit dem 2. Int. Herkules-Bergpreis 2007 vor imposanter Kulisse von Schloss Wilhelmshöhe auf der historischen 4,5km langen Bergrennstrecke im Bergpark Wilhelmshöhe setzen. Vor ca. 50000 Zuschauern wurde den alten Motorrädern am Samstag und Sonntag, bei den reibungslos verlaufenden Gleichmäßigkeitsläufen, zum Teil von der harten Strecke alles abverlangt! "Und weiter oben wird´s ganz fürchterlich" Die Fahrer haben jetzt sicher den Untertitel zum Buch über das Herkules Bergrennen verstanden.....
Gesamtsieger wurde Dieter Poschmann auf BMW R51/3 Bj. 1954 vor dem Lokalmatador Ulrich Schmidt auf Gilera Saturno Sport Bj. 1948 und Armin Redmer aus Hattingen, auf seiner Werks-AWD T600 Bj. 1939, dem Gesamtsieger von 2005.
Am Samstagnachmittag brachte der Hessische Rundfunk einen 45 minütigen Bericht zur besten Sendezeit über den Bergpreis.
Die gesamte deutsche Oldtimerszene kann dem Team vom KMC Kassel dankbar sein, für die traumhafte Veranstaltung die dort zu Füßen des Herkules den Aktiven und Zuschauern geboten wurden.
2009 geht hoffentlich kein Weg am 3. Int. Herkules-Bergpreis vorbei! Diese einmalige Veranstaltung muss einfach weiter bestehen und durchgeführt werden. Für die Fahrer ist es sicher keine Frage wieder dabei zu sein, auch wenn es weiter oben wieder ganz fürchterlich wird.
Bilder zum Bergpreis finden Sie in der Galerie.
Die Ergebnisse gibt es hier.


05.06.2007
Bei der 12. ADAC Wiking Historic in Schleswig am 03.06.2007


wurde den Teilnehmern von der Mannschaft des AC Schleswig, um Fahrtleiter Wolfgang Hannemann eine hervorragend ausgewählte Strecke geboten, in einer Landschaft , wie sie schöner fast nicht mehr sein kann! Es waren drei GLP´s zu fahren.
Auf der Strecke waren viele besetzte DK´s und ZK´s anzufahren, alles sehr gut ausgeschildert. Es waren auch Negativkontrollen zu beachten, die einigen guten Fahrern die vorderen Plätze kosteten. Die weitesten Anfahrten hatten Michael "Franzose" Meyer aus Frankfurt mit 650km und Armin Redmer aus Hattingen mit 510km. Beide wollten im nächsten Jahr unbedingt wieder dabei sein.
Auf der Strecke wurden die Teilnehmer von freundlich winkenden Anwohnern gegrüßt, die zum Teil an der Strecke auf Stühlen saßen und auch Kaffeetafeln konnte man an der Strecke aufgebaut sehen. Selbst auf der ganzen Strecke hatte der AC Schleswig Programmhefte verteilt, daher vielleicht auch die große Begeisterung der Zuschauer. Am Ziel in der Stadt Schleswig wurden die Fahrer von Moderator Thorsten Jone begrüßt, der jedes Motorrad fachgerecht anmoderierte und auch für die Fahrer einen flotten Spruch auf Lager hatte. Wer im nächsten Jahr nicht in Schleswig startet, der versäumt eine der schönsten Veranstaltungen in Deutschland!
Die Ergebnisse finden Sie hier.


05.06.07
Dortmund: Alle Favoriten unter ferner liefen ....


Beim ADAC Classic Revival Pokallauf, der Dortmunder Reinoldus-Veteranen-Ausfahrt für historische Motorräder am 02.06.2007 in Dortmund mussten alle favorisierten Fahrer eine bittere Niederlage einstecken. Bei gutem Wetter, haben die Mannschaft vom Dortmunder Motorsportclub um Manfred Holthaus eine abwechslungsreiche und auch schöne Strecke, wenn man aus der Stadt heraus war, ausgewählt. Die Strecke führte über die Hohe Syburg bei Hagen bis ins nahe Sauerland.
Den 51 Startern wurden 3 Gleichmäßigkeitsprüfungen, alle weit außerhalb der Stadt geboten, so das man keine Probleme mit roten Ampeln hatte. Bei der 1. und 2. GLP sollten sich die Dortmunder für das nächste Jahr vielleicht noch mal Gedanken über die Wertung machen. Während die 3. GLP auf dem Gelände der BMW-Niederlassung Dortmund gewohnte Klasse hatte und auch entsprechend Spaß machte.
Wir hoffen, das die Dortmunder im nächsten Jahr wieder mehr Teilnehmer am Start haben. Der weg mit den GLP´s außerhalb der Stadt ist der Richtige.
Wir freuen uns schon auf 2008 wenn wir wieder in Dortmund von der Rallyerampe starten können.
Die Ergebnisse finden sie hier.


29.05.2007
Über 100 Teilnehmer bei der 7. ADAC Nordheide-Oldtimerfahrt vom AC Buchholzer Heidering e.V. am 26.5.2007

Fahrtleiter Rüdiger Bauer und sein Team mit ca. 50 Helfern hatten eine reizvolle Strecke über 130km am Rande der Lüneburger Heide ausgearbeitet, die auch volle Zustimmung der Teilnehmer fand. Es gab morgens ein opulentes Frühstücksbuffet , Mittags nochmals ein großzügiges warm-kaltes Buffet und nach dem Zieleinlauf noch Kaffe und Kuchen.
Eine wunderschöne Plakette konnte alle Teilnehmer in Empfang nehmen. Es ist schon erstaunlich was einige Veranstalter bei nicht zu hohem Startgeld auf die Beine stellen. Da freut man sich aufs nächste Jahr.....
Die Ergebnisse finden Sie hier.


Vorkriegsfestival bei der 27. Int. Ibbenbürener Motorrad-Veteranen-Rallye 25.-28. Mai 2007!

Europas größte Motorradveteranen-Rallye, traditionell immer zu Pfingsten, dieses Jahr mit 400 Teilnehmern aus 6 Nationen, fand teilweise in strömendem Regen statt. Die Ausfahrt am Samstag und der 26. Int. Gleichmäßigkeitslauf für Veteranenmotorräder im Stadion-Ost fanden bei trockenem Wetter statt. Die Rallye am Sonntag, war teilweise verregnet, es tat der guten Laune der Aktiven aber keinen Abbruch. Es wurde trotzdem guter Sport auf den Wertungsprüfungen geboten. Es mussten doch viele Teilnehmer auf Grund der Nässe an der Strecke schrauben und einige Veteranenmotorräder mussten vorzeitig zur Seite gestellt werden.
Eine würdige Siegerehrung, mit vorherigem Schweinshaxenessen wurde von Fahrtleiter Hans Schmidt und Rolf Lehmann vom ADAC Westfalen mit viel Einsatz hervorragend moderiert. Eine schöne Veranstaltung, an der man zu Pfingsten einfach dabei sein sollte!
Die Ergebnisse finden Sie hier.


Josef Jäger, Salzkotten-Thüle: 2 Gesamtsiege....

Josef Jäger Salzkotten-Thüle, gesamtvierter im ADAC Classic Revival Pokal 2006, ist von seiner 2-Takt NSU-Lux Bj. 1952 auf eine NSU-Max umgestiegen. Josef Jäger musste in Unterlüß krankheitsbedingt absagen und hat die Saison schon abgehakt, da er für mehrere Wochen pausieren muss. Allerdings fährt er noch ab und zu in einem BMW 2002 Ti bei Classic-Rallies als Beifahrer auf dem heißen Sitz. Dort hat es in den letzten Monaten schon zu 2 Gesamtsiegen gelangt! Wir hoffen , das er bald wieder gesund ist und die Max richtig laufen lässt!


Rüdiger Bauer, Tostedt fährt Gesamtsieg bei der 3. ADAC-Niedersachsen-Motorrad-Classic in Unterlüß

Wie schon zu erwarten war, haben die Mannschaft um Rolf Ebert vom ADAC Niedersachsen/Sachsen-Anhalt e.V. eine Top-Motorradveranstaltung auf die Beine gestellt. Als Begrüßungspräsent gab es ein Motorradbuch im Wert von 30,-€, sowie ein Jubiläumsmodell vom ADAC-Straßenwachtgespann BMW R60/2 im Maßstab 1:43 und eine geschmackvolle Rallyeplakette. Die Strecke war sehr gut gewählt , mit vielen optischen Highlights. Als Wertungsprüfungen waren mehrere Gleichmäßigkeitsprüfungen und Geschicklichkeitsaufgaben zu bewältigen.
Rüdiger Bauer, der allgemein als Heidemeister bekannt, wurde mit seinem klaren Gesamtsieg zum Heidekönig gekrönt. Eine würdige Siegerehrung mit geschmackvollen Pokalen und ein tolles Abendbuffet mit Spanferkel rundeten eine gelungene Veranstaltung ab, die einige Starter mehr, als knapp über 50 Teilnehmer verdient hätte.
Die Ergebnisse dieser Veranstaltung finden sie hier.


ADAC Classic Revival Pokal am 12.05.07 in Trittau

Bei der 23. ADAC/MSC "Tour de Nostalgie" in Trittau waren die Motorradklassen leider auch nur sehr schwach besetzt.
Auf einer hervorragend ausgepfeilten Strecke, die ihres Gleichen sucht, und die durch wunderschöne Bauerndörfer führte, hätten die Motorräder auf den einsetzenden Regen gerne verzichtet. Nach zwei Gleichmäßigkeitsprüfungen lagen die Ergebnisse der Besten zum Teil nur durch Zehntelsekunden auseinander. Eine rundherum gelungene Veranstaltung die durch ein hohes Startgeld von 45,-€ und fehlender Erinnerungsplakette etwas getrübt wurde. Ergebnisse finden Sie hier.

Wertvolle Sachpreise für 2170,- €uro, Pokale und Urkunden zu gewinnen!

Wir möchten nochmal alle Fahrer, die den ADAC Classic Revival Pokal 2007 fahren möchten, daran erinnern das am 31.05.2007 Nennungsschluß für die im Mai gelaufenen Veranstaltungen ist. Nach diesem Termin eingehende Anmeldungen werden Wertungsläufe nur zwei Wochen rückwirkend ab Eingang der Anmeldung berücksichtigt. Unter allen eingeschriebenen Teilnehmern werden wertvolle Sachpreise verlost. Zu gewinnen gibt es einen Gutschein für eine Hin- und Rückfahrt im DB Autozug im Wert von bis zu 1500,-€ (Fahrzeugbeförderung und Schlafwagenabteil für eine Verbindung nach Wahl), einen Schuberth R1 Integralhelm im Wert von 470,-€ und ein Castrol-Produktpaket mit Chronograph im Wert von 200,-€. Die Ziehung der Gewinner erfolgt nach der letzten Veranstaltung. Eine Barauszahlung ist nicht möglich. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Weiterhin erhält jeder Teilnehmer eine Urkunde. Die drei Erstplazierten in der jeweiligen Fahrzeugklasse erhalten zusätzlich:
Pokal gemäß der Jahresendplatzierung
Einladung zur Siegerehrung mit Essen für zwei Personen

Der Gesamtsieger erhält den großen ADAC Classic Revival Pokal des Schirmherrn.


Landschaftlich sehr reizvolle Strecke.

Beim 2. Lauf zum ADAC Classic Revival Pokal 2007 der 5. ADAC Oldtimerfahrt Wetzlar, starteten am Sonntag den 6. Mai 2007 bei herrlichstem Wetter, unter den Augen von Rolf Lehmann ADAC Westfalen, leider nur 30 Motorradfahrer auf der landschaftlich sehr reizvollen Strecke. Die Motorradfahrer hatten mit Fahrtbeschreibungen, Chinesenzeichen und verdrehten, bzw. abgerissenen Pfeilen zu kämpfen. Die Ergebnisse finden Sie hier.


Gesamtsieg für Kurt Geiger aus Neckergemünd auf Horex Imperator

Beim 1. Lauf zum ADAC Classic Revival Pokal 2007, der Int. 22. Richard Küchen Gedächnisfahrt am 5. Mai 2007 rund um Bad Bergzabern, konnte Kurt Geiger einen hervorragenden Gesamtsieg herausfahren.
Geburtstagskind Horst Schmitz aus Euskirchen auf Neander P3/500K konnte den Preis für das schönste Motorrad mit Küchenmotor aus Händen von Herrn Küchen jun. in Empfang nehmen.
Der Eindruck bei der fast rundherum gelungenen Veranstaltung wurde durch eine nicht vor Fahrtbeginn durchgegebene Aufgabenstellung und Bewertungsgrundlage bei einigen Teilnehmern doch getrübt. Die Veranstaltung wurde durch Thomas Alber vom ADAC München, Ressort Oldtimerkoordination vor Ort beobachtet.
Die Wertung finden Sie in kürze im Bereich Ergebnisse.


Willi Zabienski ist gestorben!

Eine traurige Mitteilung machte am 01.05.07 bei der Oldtimer-Rallye in Dom-Esch die Runde. Willi Zabienski aus Marxzell ist nach kurzer schwerer Krankheit am 12. April 2007 gestorben, er wurde 74 Jahre alt. Noch im Herbst erzählte Willi von seinen Plänen in der Saison 2007 den ADAC-Classic-Revival-Pokal 2007 mit seiner Horex Resident zu fahren.
Er war einer der aktivsten Fahrer in der Szene. Überall im Süden und bis nach NRW jedes Wochenende bei Classic-Rallies am Start und immer für einen Sieg oder vordere Platzierungen in seiner ruhigen Art gut. Er war bei allen Teilnehmern sehr beliebt. Wir werden unseren Willi Zabienski nicht vergessen.


Für Sportler und Touristen...

In den Ausschreibungen der ADAC-Niedersachsen-Motorrad-Classic in Unterlüß am 19.05.2007 und der Int. 57. ADAC Westfalen-Lippe-Fahrt für Motorrad-Veteranen am 14.07.2007, wird neben den normalen tourensportlichen Wertungsklassen mit Pokalvergabe, eine separate Klasse ausgeschrieben, die nicht in Wertung fährt. Also auch keine Pokale erringen können, aber die Veranstalter-Plakette erhalten. Viele Fahrer sagen immer "wir wollen ja nur die schöne Strecke fahren, Pokale interessieren nicht"! Für Fahrer ohne sportlichen Ehrgeiz ist hiermit die Möglichkeit gegeben, die schöne geführte Streckenführung, Flair und Ambiente vor und nach dem Start, sowie die zumeist tolle leibliche Versorgung vor-, und während der Veranstaltung auf der Strecke, sowie auch die schönen Siegerehrungen zu genießen bzw. mit zu erleben.
Vielleicht kommen dann auch wieder vermehrt die richtig alten Vorkriegsmotorräder auf die Strecke, wenn deren Fahrer die alten Geräte ohne sportlichen Streß bewegen können.
Auch der Kiersper-Rallye-Club überlegt bei seiner Veranstaltung am 01.09.2007 diese Möglichkeit zu bieten.


Wolf-Otto Weitekamp machts möglich...

Bei der Int. 57. ADAC Westfalen-Lippe-Fahrt für Motorradveteranen am 14.07.2007 werden jetzt auch Wertungspunkte für das VfV-Sportabzeichen vergeben, da der AMC Stemweder Berg e.V. im ADAC dem VfV Veteranen-Fahrzeug-Verband beigetreten ist. Wir hoffen, das viele VfV-Fahrer die zusätzliche Möglichkeit nutzen, um hier Sportabzeichenpunkte zu erringen.


Bäumchen wechsel dich:

Max Zimmermann aus Köln, Gesamtsieger ADAC Classic Revival Pokal für Motorräder 2004 auf Puch 250 TF Bj. 1950, startet in der Saison 2007 in der Klasse 5 1961-1977 auf einer 75ccm Zündopp. Er wurde auf einer 75ccm Geländesportversion deutscher Geländemeister 1961.

Armin Redmer aus Hattingen, Gesamtsieger ADAC Classic Revival Pokal für Motorräder 2006 auf DKW RT175VS Bj.1957, wechselt in die Klasse 3 1931-1945. Er fährt eine 600ccm AWD T600 mit Columbus-Motor Bj. 1939. Die Maschine ist noch heute im Besitz der Motorradfabrik AWD August-Wurring-Düsseldorf. A. Redmer hat die Maschine von Thomas von der Bey, dem Enkel von August Wurring und Verwalter des AWD-Erbe für die Saison 2007 zur Verfügung gestellt bekommen.


Frontwechsel:

Klaus Dieter Heinz aus Schwerte, dreifacher ADAC Classic Cup Sieger 2006, 2005 und 2004 hintereinander, für Automobile auf BMW 1800 NK, möchte nach vereinzelten Starts in 2006 auf seiner alten Vespa, 2007 bei einigen großen Veranstaltungen u.a. in Italien Milano-Taranto starten, da kommt was auf uns zu....

Harald Zawadzki, Sportleiter beim Kiersper Rallye-Club, wir denken noch alle an die knackige Strecke 2006, will nach diversen Oldtimer Rallyes und Orie-Fahrten vom Auto, auf eine Hercules 125 in Bundeswehrausführung umsteigen, herzlich willkommen.


Späte Ehre:

Rüdiger Bauer aus Tostedt/Lüneburger Heide, Gesamtsieger ADAC Classic Revival Pokal für Motorräder 2005, wurde im Januar als Gesamtsieger im Oldtimer-Touristik-Pokal 2006 ADAC Niedersachsen Sachsen-Anhalt e.V. geehrt. Er siegte mit seinem BMW R51/3 Gespann Bj. 1953 vor Heinz Günther Eilers, Altwarmbüchen

Neuzugänge

Helmut Bies aus Iserlohn auf NSU OSL, Rudi Mähler aus Schalksmühle auf Tornax 250 (schwarze Josefine) und Willi Zabienski aus Marxzell auf Horex Resident wollen in der Saison 2007 im Classic Revival Pokal antreten. Alle drei sind alte erfahrene Kämpen, auf vielen Rallyeveranstaltungen in ganz Deutschland unterwegs und jederzeit für einen Sieg gut. In ihren jeweiligen Klassen werden die drei bestimmt ganz vorne mit dabei sein.


News ab Mai 2009